Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

SFB LOGO

WS_053639WS_053662Zur Partie am Bieswanger Kirchweihsamstag musste die zweite Mannschaft der Sportfreunde bei hochsommerlichen Temperaturen beim Tabellendritten in Kattenhochstatt antreten. Die erste Chance für die Gäste hatte Anusorn Sachse nach fünf Minuten, als er vom linken Flügel nach innen zog, jedoch in aussichtsreicher Position vertändelte. Die SpVgg spielte munter mit und kam durch einen Schuss aus 15 Metern, den Strassner abwehren konnte, zu ihrer ersten Gelegenheit. Dies war der Auftakt zu einer abwechslungsreichen Partie. Bieswang hatte eine weitere gute Chance durch Bernd Gronauer, der per Kopf knapp rechts am Tor vorbeiköpfte. Nach einer guten halben Stunde war es wieder Gronauer,

WS_053459Wenig verheißungsvoll begann die Partie der zweiten Mannschaft der Sportfreunde gegen die SG Ramsberg/St. Veit: Nach anfänglichem Abtasten von beiden Seiten brach nach acht Minuten ein Angreifer der Gäste durch die Mitte der SF-Defensive und konnte von Manndecker Thomas Rachinger nur durch ein Foul am Fünfmeterraum gestoppt werden. Elfmeterkiller Johannes Straßner fischte den ordentlich

WS_053306Nach dem 4:0 vor einer Woche gegen den FC Nagelberg legte die zweite Mannschaft der Sportfreunde heute noch eine Schippe drauf und erreichte so gegen Theilenhofen einen 7:2-Sieg. Bieswang startete schlecht in die Partie und lag

Von Beginn an spielten beide Teams einen munteren Fussball. Die Tore an diesem Tag schossen aber die Sportfreunde. Durch Tore von Spielmacher Sascha Ruppert und den rackernden Tobias Gruber stand es zur Pause 2 : 0. Im zweiten Abschnitt drängte die Strobl-Elf immer wieder auf das Tor der Nagelberger, und das mit Erfolg. Torjäger Karl Hüttinger gelang trotz Schulterverletzung das 3 : 0. Die Gäste,

Im Nachholspiel zeigte die Bieswanger Zweite ein gutes Spiel. Auch die Zuschauer konnten sich freuen, denn neben einem fairen Spiel gab es auch viel Offensivaktionen zu sehen. Es dauerte bis Mitte der zweiten Hälfte, ehe die Gastgeber mit einem Kopfballtreffer das Tor des Tages erzielen konnten. Das Hauptproblem für die Blau-Weißen aus Bieswang war die Chancenverwertung. Viele Bälle “segelten”

WS_052780Nach dem 5:2 vor WS_052782zwei Wochen gegen Gnotzheim hatte es die zweite Mannschaft der Sportfreunde dieses Mal mit einem weiteren Tabellennachbarn, dem SV Alesheim, zu tun.

Trainer Fritz Strobl wählte eine 3-5-2-Taktik mit hängender Spitze und gab der Mannschaft mit auf den Weg, selbst das Spiel zu machen, anstatt abzuwarten. Das setzten die Bieswanger auch gut um und ließen Ball und Gegner laufen. Eine erste große Chance hatte Jörg Auernheimer nach 20 Minuten, als er mit einem Fernschuss die Latte traf. Eine kurze Schrecksekunde gab es im eigenen Strafraum,

Hattrick, Hackentrick, Platzverweis – die Partie der zweiten Mannschaft der Sportfreunde gegen die DJK Gnotzheim hatte einiges zu bieten.

WS_052632Bieswang bestimmte von Anfang an das Spiel, geriet aber aufgrund einer Unachtsamkeit seines Schlussmannes trotzdem schnell mit 0:1 in Rückstand. Die Sportfreunde ließen die Köpfe nicht hängen und kreierten im Anschluss mehrere gute Möglichkeiten: Nach einem Freistoß von Sascha Ruppert kam Jochen Strunz aus drei Metern zum Abschluss, verfehlte das Tor aber knapp. Kurze Zeit später

Im Nachholspiel der B-Klasse West zeigte die zweite Mannschaft der Sportfreunde ein eher mäßiges Spiel, konnte die Punkte aber trotzdem in Bieswang behalten. So waren die ersten 45 Minuten gänzlich frei von klaren Bieswanger Torchancen, aber auch die Gäste aus Oberhochstatt konnten Torhüter Oliver Ruppert nur einmal mit einem abgefälschten Schuss in der 35. Minute gefährden. Kurz vor der Halbzeit testete dann noch

140406 sfbII-wug-01Eine kämpferisch starke Leistung der zweiten Mannschaft der Sportfreunde brachte heute den Aufstiegsfavoriten vom TSV Weißenburg II fast ins Straucheln.

Dabei war der Start in das Spiel alles andere als optimal für die Gastgeber. Bereits nach 5 Minuten gingen die Mannen aus der Großen Kreisstadt durch einen gut getretenen Freistoß aus 18 Metern mit 1:0 in Führung. Weißenburg machte weiter das Spiel, konnte sich aber kaum klare Torchancen herausspielen. Die Sportfreunde agierten sehr diszipliniert und griffen mit ihrer 3-3-3-1-Formation

WS_052207Mit einem Remis trennten sich die beiden Reservemannschaften aus Westheim und Bieswang. Am Spielende stand es wie zu Beginn der Partie 0:0.


Bericht folgt.

Weitere Bilder dieser Begegnung finden Sie hier in unserer FOTO-Galerie

Im ersten Spiel des Jahres 2014 konnte die Bieswanger Zweite gegen den FC Weißenburg II einen klaren 4 : 0 – Heimsieg einfahren.

Bereits zu Beginn der Partie ließen die Hausherren keine Zweifel aufkommen und bestimmten die Partie, wenngleich es die Weißenburger aufgrund ihres Zweikampfverhaltens den Einheimischen nicht leicht machten. Die erste Chance hatte Karl Hüttinger auf dem Fuß, wurde jedoch abgeblockt (20.). Zwei Minuten später dann die Bieswanger Führung. Karl Hüttinger spielte Sturmpartner Bernd Gronauer schön frei und dieser schloss überlegt ab. Nach gut einer halben Stunde baute die Elf von Fritz Strobl die Führung aus. Mit einem wunderbar vorgetragenen Angriff wurde die

Nach der 0:3-Heimniederlage vor zwei Wochen gegen Kattenhochstatt musste die zweite Mannschaft der Sportfreunde heute in den Ansbacher Landkreis zum Tabellenführer aus Obermögersheim/Geilsheim II reisen. In der Anfangsphase machten die Hausherren Druck und hatten nach fünf Minuten die erste Chance. Den strammen Schuss aus 15 Metern konnte allerdings Markus Henle im Tor entschärfen. Im Gegenzug scheiterte Werner Rachinger II mit einem Kopfballversuch knapp. Dann schlugen die Hausherren zum ersten Mal zu: Infolge eines unnötigen

Eine schwache Leistung der zweiten Mannschaft der Sportfreunde reichte heute nicht gegen solide Kattenhochstatter.

Bieswang startete gut in die Partie und hatte bereits nach fünf Minuten die erste große Chance: Max Pfaller bediente Karl Hüttinger mit einem Freistoß an den Fünfmeterraum, doch der Volleyschuss des Angreifers ging knapp über das Tor. In der Folgezeit setzten beide Mannschaften auf lange Bälle,


WS_051725Nach dem 6:3-Erfolg letztenWS_051733 Sonntag in Theilenhofen musste die zweite Mannschaft der Sportfreunde heute – im Übrigen zum vierten Mal in Folge auswärts – bei der SG Ramsberg/St. Veit antreten. Es war noch keine Minute gespielt, als sich Bernd Gronauer auf dem linken Flügel den Ball eroberte und Karl Hüttinger im Zentrum bediente, welcher jedoch den aufgrund des schlechten Platzes schwer kontrollierbaren Ball rechts am Tor vorbeischoss. Bieswang machte weiter das Spiel, hatte Chancen im Minutentakt, nutzte aber

Beim Auswärtsspiel der zweiten Mannschaft der Sportfreunde in Theilenhofen, bei dem Heiko Hüttinger sein Comeback feierte, durfte auf beiden Seiten insgesamt neun Mal gejubelt werden.

Die favorisierten Bieswanger bestimmten die Begegnung beim Tabellenvorletzten von Beginn an. Größere Chancen in den ersten 20 Minuten hatten Bernd Gronauer, der frei vor dem Torhüter der Heimmannschaft vertändelte und Karl Hüttinger, der nach Kopfballvorlage von Daniel Schwegler zu überhastet abschloss. So musste wie schon in Nagelberg Philipp Ullmann die Sache in die Hand nehmen: Mit einem

WS_051434Nach dem unerwarteten Sieg in Alesheim am letzten Wochenende musste die zweite Mannschaft der Sportfreunde heute in Dettenheim beim FC Nagelberg antreten.

Die ersten 20 Minuten der Partie vergingen ohne größere Höhepunkte. Nach 25 Minuten hatte Karl Hüttinger die erste nennenswerte Torchance für Bieswang, scheiterte aber am gut reagierenden Schlussmann der Heimelf. Im Gegenzug kamen die Hausherren aus zwölf Metern gefährlich zum Abschluss, jedoch war Torwart Johannes Straßner rechtzeitig unten und verhinderte das Gegentor.

WS_051278Unter denkbar schlechten Vorzeichen WS_051291stand für die Sportfreunde Bieswang II die Auswärtspartie beim bisher ungeschlagenen Aufstiegsaspiranten aus Alesheim. Nur elf spieltüchtige Mannen konnten die Gäste aufbieten, weil zahlreiche Ausfälle (Ausflug, Verletzung, etc.) zu verzeichnen waren. Da man im Frühjahr in Alesheim noch mit 0:5 untergegangen war, wurde als Spielsystem dann auch ein eher vorsichtiges 3-6-1 gewählt, bei dem Karl Hüttinger als einzige Spitze fungierte und Comebacker Sven Grillmeier den rechten Flügel besetzte. Die Sportfreunde machten allerdings nicht den

Nach dem 4:4 am Samstag in Gnotzheim hatte die zweite Mannschaft der Sportfreunde heute den Tabellenzweiten aus Wettelsheim zu Gast. Bieswang bestimmte die Anfangsphase und kam bereits in den ersten zehn Minuten zu zwei hochkarätigen Chancen: Zunächst köpfte Bernd Gronauer einen Freistoß von Max Pfaller an den Pfosten, kurz danach schoss Jochen Strunz aus 18 Metern knapp am Tor vorbei. Auch in der Folgezeit war Bieswang die Mannschaft, die sich die Chancen erspielte – so köpfte Bernd Gronauer


Flottes Spiel der Zweiten beim TSV 1860 Weißenburg II WS_051032

WS_051031Die Zuschauer der Partie Weißenburg II gegen SFB II bekamen am vergangenen Spieltag ein flottes Spiel geboten. Am Ende teilten sich die Teams die Punkte. Durch den Punktgewinn spielen die Sportfreunde weiter ganz oben in der B-Klasse mit.

Vor dem Spiel hatte SF-Organisator Michael Oeder alle Hände voll zu tun, um einen ausreichenden und schlagkräftigen Kader zusammen zu stellen. Zu viele Ausfälle, Kurz-Urlauber und Verhinderte zwangen ihn, auf ehemalige Spieler zurückzugreifen. So wurde der Kader mit Bernd Seegmüller (Libero), Alois Wenzl sowie Werner Rachinger I (beide bildeten den 93 Jahre alten Angriff) aufgefüllt. Die Partie war sodann

WS_050875Einen eher verhaltenen Beginn WS_050882zeigten bei sommerlichen Temperaturen die Sportfreunde Bieswang II gegen den FC Altenmuhr. Erst nach einer viertel Stunde die erste Chance für die Hausherren: Sascha Ruppert setzte mit einem Pass in die Spitze Karl Hüttinger in Szene, der ein wenig zu genau zielte und den Ball am rechten Pfosten vorbei schob. Kurze Zeit später kam dann Sturmkollege Bernd Gronauer nach einer Flanke von Anurson Dadtanaram zum Abschluss per Kopfball, zielte aber ebenfalls am Tor vorbei. Nach 20 Minuten zeigten die Gäste zum ersten Mal ihr Können: Im

in Beiträgen suchen

letzte Meldungen

SF_Bieswang
SF_Bieswang 12.02.2016 Treff zum Testspiel: Sportplatz Bieswang 18 Uhr
04:32PM Feb 12
SF_Bieswang
SF_Bieswang Freitag nach dem Training Pokal schätzen im Sportheim
05:48PM Nov 19

aktuelle Fotos

Login Form

Besucher-Zähler seit März 2011

11745987
Heute
Gestern
aktuelle Woche
letzte Woche
aktueller Monat
letzter Monat
2986
16897
73839
10489087
241620
392846

Your IP: 54.84.236.168
14-12-2018 03:49
Zum Seitenanfang