Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

SFB LOGO

 

Unsere Erste Mannschaft spielt in der Saison 2013/2014 in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd
 
 
 
erste Mannschaft 2013 2014 2
 

Starke zweite Halbzeit bescherte zweiten Kantersieg in Folge

Die Sportfreunde Bieswang gewannen gegen den ESV Treuchtlingen verdient mit 8 : 1, zeigten jedoch an diesem Tag zwei Gesichter.

In der ersten Halbzeit waren die Bieswanger komplett von der Rolle und fanden nicht ins Spiel. Es wurden kaum Torchancen kreiert, zudem war kein Spielfluss vorhanden. Die Treuchtlinger waren in diesem Zeitabschnitt das bessere Team, ohne dafür viel machen zu müssen. Nach einigen krassen Abwehrfehlern gingen die Hausherren mit 1 : 0 in Führung und brachten diese auch in die Halbzeit.

Trainer Matthias Blischke fand in der Halbzeitpause anscheinend die richtigen Worte, denn die junge Bieswanger Mannschaft war wie verwandelt, drehte fortan auf und ließ den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance. Den Torreigen eröffnete Jonas Kern mit drei Treffern, besonders sehenswert war sein erstes Tor, bei dem er den Ball aus knapp 20 Metern in den Winkel hämmerte. Die Blischke-Elf spielte den ESV regelrecht an die Wand und erhöhte bis zum Ende der Partie auf 8 : 1 durch Tore von Moritz Bauer (2), Julian Seegmüller, Janik Jakob und Tim Schwenk.

SF Bieswang: Thomas Pihale, Philipp Streb, Jakov Ruzic, Stefan Wiedemann, Sebastian Hüttinger, Florian Schwenk, Tim Schwenk, Moritz Bauer, Julian Seegmüller, Janik Jakob, Dominic Dietrich

eingewechselt: Jonas Kern, Franco Curci, Werner Rachinger

Im zweiten Spiel im Jahr 2019 kannte die Blischke-Elf keine Gnade mit dem Tabellenletzten DJK Preith II und siegte zuhause zweistellig.

In der ersten Hälfte fanden die Einheimischen nur sporadisch in die Partie. Das lag aber an der eigenen überaus lethargischen Einstellung.

Im zweiten Abschnitt änderte sich das Bild. Kaum wurden die Zügel angezogen, zeigte sich die Überlegenheit in deutlicher Art und Weise. Die SFB´ler agierten fortan gefällig und der Lohn waren viele (teils schön herausgespielte) Tore. Das Ergebnis hätte noch deutlich höher ausfallen können, wäre da nicht der Schlussmann der Gäste gewesen, der sich das Prädikat „mit Abstand bester Mann auf dem Platz“ redlich verdiente. Die Bieswanger Treffer steuerten Julian Seegmüller (4), Janik Jakob (3), Moritz Bauer (3) sowie Jonas Kern bei.

Schiedsrichter Walter Steingärtner verlebte einen geruhsamen Nachmittag und hatte alles im Griff.

Insgesamt ist die Heimelf aber gut beraten, das Einfahren des Sieges als reine Pflichtaufgabe zu sehen und den Blick nach vorne zu richten, beispielsweise auf das schwierige Spiel in einer Woche auf der Bezirkssportanlage gegen die Zweite des ESV Treuchtlingen. Dann hat man die Möglichkeit zu zeigen, wo man aktuell wirklich steht.

SF Bieswang: Dominik Kiermeyer, Jakov Ruzic, Stefan Wiedemann, Florian Schwenk, Tim Schwenk, Julian Seegmüller, Jonas Kern, Janik Jakob, Dominik Dietrich

eingewechselt: Valentino Morana, Anusorn Sachse und Moritz Bauer

Die Bieswanger Elf um Trainer Matthias Blischke legte mit einem 4 : 0 – Nachholspiel-Sieg gegen den FC Nagelberg II einen gelungenen Start in das Spieljahr 2019 hin.

Die erste Hälfte war eher etwas zähflüssig, Chancen auf beiden Seiten rar. Die Führung der Sportfreunde gelang Jakov Ruzic mit einem Drehschuss nach 38 Minuten. Nach der Pause übernahmen die Gastgeber mehr und mehr die Initiative und erspielten sich - meist durch Konter – sehr gute Möglichkeiten. Florian Schwenk konnte einen an Julian Seegmüller verschuldeten Foulelfmeter nach einer Stunde zur beruhigenden 2 : 0-Führung verwandeln. Dominik Dietrich behielt in der Folgezeit im Strafraum den Überblick und schloss platziert zum dritten Tor für Bieswang ab. FCN-Akteur Julian Zolnhofer stellte mit einem unglücklichen Eigentor den 4 : 0 – Endstand her.

Unterm Strich kann man mit dem Gezeigten zufrieden sein, wenngleich noch an der Präzision, am Spielfluss und der Konterverwertung gearbeitet werden muss.

SF Bieswang: Matthias Blischke, Philipp Streb, Jakov Ruzic, Stefan Wiedemann, Florian Schwenk, Moritz Bauer, Tim Schwenk, Sebastian Hüttinger, Julian Seegmüller, Jonas Kern, Janik Jakob

eingewechselt: Dominik Dietrich, Valentino Morana, Ferenz Fuchs

In einem nicht gerade erwärmenden Spiel bei der SpVgg Wellheim II teilten sich am Ende die Kontrahenten die Punkte brüderlich. Durch die Punktverluste müssen die Sportfreunde aufpassen, nicht den Anschluss an die vorderen Plätze zu verlieren.

Stark ersatzgeschwächt kam die Blischke-Elf gut ins Spiel und ging durch einen Freistoßaufsetzer von Dominik Dietrich nach zwanzig Minuten in Führung. Die Gastgeber kamen anschließend mehr und mehr auf und erspielten sich einige gute Chancen. Dem 1 : 1 – Ausgleich ging ein haarsträubender Abschlag  der Bieswanger voraus, Nutznießer war Martin Maile mit einem platzierten 16-Meter-Schuss (32.).

Nach dem Wechsel verloren beide Teams vollends den Faden. Die Folge war ein sehr schlechtes Spiel, bei dem der Kampf im Vordergrund stand. Wellheim hatte dabei die besseren Chancen zum Sieg, nutzte diese aber nicht. Am Ende konnten die Blau-Weißen froh sein, wenigstens diesen einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können. Schiedsrichter Georg „Texas“ Riedel war der beste Mann auf dem Platz.

SF Bieswang: Denis Paia, Miodrag Krindija, Stefan Wiedemann, Sebastian Hüttinger, Bogdan Taranishen, Florian Schwenk, Dominik Dietrich, Tim Schwenk, Julian Seegmüller, Ferenz Fuchs, Moritz Bauer

eingewechselt: Fejso Hodzic

Der bisherige Tabellenführer Bieswang ging im Spitzenspiel bei der SG Wettelsheim/Auernheim mit 6 : 0 unter, eine herbe Niederlage für die Elf von Matthias Blischke.

Im ersten Abschnitt war das Spiel relativ ausgeglichen. Doch in den entscheidenden Augenblicken setzten sich die Einheimischen durch und gingen mit einer 2 : 0 – Führung in die Pause.

Als direkt nach dem Wiederanpfiff das 3 : 0 fiel, war die Partie im Prinzip gelaufen. Das Unheil nahm für die Sportfreunde in Form von weiteren Treffern seinen Lauf. Zwar wehrten sich die Blau-Weißen bis zum Schlusspfiff, aber wegen der fehlenden Durchschlagskraft in der Offensive und der Instabilität in der Defensive war der Sieg verdient, wenngleich er zu hoch ausfiel. Die Treffer für die Bezirksliga-Reserve erzielten je mit einem Doppelpack Adel Sinanovic und Thomas Rosskopf sowie Marius Bürlein und Sebastian Hüttinger (Eigentor).

Bereits am nächsten Sonntag steht mit einem Heimspiel gegen den SV Möhren der nächste Vergleich gegen eine starke Mannschaft der B-Klasse Süd auf dem Programm. Anstoß ist um 15 Uhr in Möhren.

SF Bieswang: Matthias Blischke, Thomas Rachinger, Stefan Wiedemann, Sebastian Hüttinger, Franco Curci, Florian Schwenk, Dominik Dietrich, Tim Schwenk, Andreas Renner, Werner Rachinger, Julian Seegmüller

eingewechselt: Anusorn Sachse, Moritz Bauer, Tobias Gruber

Einen hohen und standesgemäßen 8 : 3 - Sieg konnte die Elf von Spielertrainer Matthias Blischke gegen das Kellerkind VfB Mörnsheim II einfahren.

WS_072312In den ersten 25 Minuten zeigten die Einheimischen eine super Partie und führten 5 : 0. Den Toren gingen klug vorgetragene und technisch sauber aufgezogene Angriffe voraus. Für die Zuschauer toll anzusehen. Doch wer dachte, dass es an diesem Tag locker zweistellig wird, sah sich getäuscht. Ohne erkennbaren Grund war der Schwung spätestens nach dem Wechsel vorbei.

Man zeigte sich viel zu pomadig und selbstgefällig. Mörnsheim konnte dagegen phasenweise auf einmal mitspielen und holte auch auf. Am Ende gab aber der Tabellenführer noch einmal Gas und konnte auch optisch das Ergebnis aufwerten. Die Bieswanger Tore steuerten Neuzugang Ferenz Fuchs (2), Julian Seegmüller (2), Florian Schwenk, Stefan Wiedemann, Werner Rachinger und Tobias Gruber bei. Nach der Verletzung von Torjäger und Youngster Janik Jakob (der mit einem doppelten Bänderriss im Sprunggelenk heuer kein Spiel mehr bestreiten kann) hatten Trainer Blischke und Präsident Thomas Rachinger eine gute Idee. Die Rückkehr von Ferenz Fuchs wurde die Woche über forciert und der Stürmer konnte so bereits in diesem Spiel erstmals die Fussballschuhe für die Blau-Weißen schnüren.

Weitere Bilder dieser Begegnung finden Sie hier in unserer FOTO-Galerie.

Interessant könnte es nächsten Sonntag werden, denn um 13.00 Uhr gastieren wir in Wettelsheim bei der dortigen Spielgemeinschaft mit Auernheim. Ein Spitzenteam, das noch Bezirksligaspieler in der Hinterhand hält bzw. halten kann, erwartet uns. Wir hoffen auf ein spannendes Spiel und einen guten Ausgang, um die Tabellenspitze verteidigen zu können.

SF Bieswang: Matthias Blischke, Stefan Wiedemann, Anusorn Sachse, Thomas Rachinger, Florian Schwenk, Dominik Dietrich, Julian Seegmüller, Werner Rachinger, Ferenz Fuchs

eingewechselt: Sebastian Hüttinger, Tim Schwenk, Tobias Gruber

Die Berg- und Talfahrt der Sportfreunde Bieswang geht weiter. Im Spitzenspiel der B-Klasse Süd 2 kassierte der bisherige Tabellenführer eine deftige Niederlage beim 1. FC Markt Berolzheim/Meinheim.

WS_072131Max Pfaller hatte auf Bieswanger Seite nach wenigen Minuten die Riesenchance sein Team in Führung zu bringen. Auf der Gegenseite konnte Spielertrainer und Torwart Matthias Blischke mit einer tollen Parade die Führung der Gastgeber verhindern. WS_072160Erst im zweiten Abschnitt nahm die Partie wirklich an Fahrt auf, allerdings sehr einseitig, denn Bieswang lieferte eine indiskutable Leistung ab, was der FC in Form von vier Toren binnen ……. Minuten gnadenlos ausnutzte. Die Torschützen waren ………………………… . Unterm Strich war Bieswang nach vorne durch den Ausfall von Torjäger Janik Jakob nicht durchschlagskräftig und offenbarte in der Defensive im letzten Spieldrittel unübersehbare Schwächen. Mit solchen Leistungen werden sich die SFB´ler schwer tun, weiter um die vorderen Plätze mitzumischen.

Weitere Bilder dieser Begegnung finden Sie hier in unserer FOTO-Galerie.

SF Bieswang: Matthias Blischke, Thomas Rachinger, Daniel Schwegler, Sebastian Hüttinger, Anusorn Sachse, Florian Schwenk, Tim Schwenk, Dominik Dietrich, Tim Schwenk, Julian Seegmüller, Tobias Gruber

eingewechselt: Miodrag Krnidija

Bei wunderbarem Herbst-Fussballwetter konnte die Blischke-Elf gegen den bis dato Tabellendritten DJK Workerszell II einen achtbaren 8 : 1 – Erfolg erzielen und damit einen der direkten Konkurrenten auf Distanz halten bzw. den Vorsprung vergrößern.

WS_072051Um es vorwegzunehmen: der Sieg ging auch in dieser Höhe voll in Ordnung. Bis zur Halbzeit schossen Dominik Dietrich, Julian Seegmüller und Oldie Thomas Rachinger eine 3 : 0 – Führung heraus. Bereits zu diesem Zeitpunkt merkte man, dass an diesem Tag „etwas ging“ im Gegensatz zum vorherigen Sonntag in Schernfeld, als man die erste Saisonniederlage hinnehmen musste. WS_072065Es folgten weitere gute Chancen. Die Gäste taten sich schwer, hatten aber trotzdem eine gute Spielanlage und waren somit kein Gegner, den man auf die leichte Schulter nehmen konnte.

WS_072080Auch im zweiten Abschnitt dominierte der A-Klassen-Absteiger klar das Geschehen. Die weiteren Tore schossen Julian Seegmüller und Janik Jakob (je 2) sowie Dominik Dietrich. Bemerkenswert: sieben der acht Tore wurden wunderbar herausgespielt, das Zusammenspiel klappte immer

Am siebten Spieltag hat es nun auch den Tabellenführer der B-Klasse Süd 2, SF Bieswang, erwischt. Im Derby gegen die SG Schernfeld/Obereichstätt II auf dem Schernfelder Sportplatz stand es am Ende nicht unverdient 2 : 0 für die Gastgeber.

WS_071949Beide Teams hatten Mühe, ins Spiel zu finden. Der Nieselregen führte dazu, dass viele Bälle nicht den eigentlich gedachten Weg fanden. Trotzdem gab es einige Chancen auf beiden Seiten. Dominik Dietrich tauchte alleine vor dem sehr guten SG-Keeper David Schneider auf, der sowohl seinen Schuss als auch den Nachschuss von Bernd Gronauer entschärfen konnte. WS_071955Noch vor der Pause nutzen die Gastgeber eine Chance, als der Ball auf Bieswanger Seite nicht geklärt wurde und Torjäger Jürgen Wittmann die Oberbayern im Nachsetzen mit einem flachen und platzierten Schuss mit 1 : 0 in Führung brachte (38.). Kurz darauf touchierte ein Freistoß von Bernd Gronauer das Torgebälk und Janik Jakob´s abgefälschter Schuss trudelte knapp am Tor vorbei. Auch im zweiten Abschnitt hatte Bieswang seine Möglichkeiten.WS_071956 Ein Schuss von Janik Jakob ging knapp vorbei und wiederum ein Freistoß von Bernd Gronauer landete an der Latte. Aber auch die Gastgeber versteckten sich keineswegs. So rettete der Pfosten für die Blischke-Elf nach einem Schuss von Jürgen Wittmann. Bieswang wehrte sich fortan weiter und erspielte sich teils sehr gute Chancen durch Matthias Blischke, Bernd Gronauer und Janik Jakob.  Doch das entscheidende zweite Tor gelang Thomas Kluy für die Heimelf. WS_072002Trotz einer Schlussoffensive musste sich die Blischke-Elf am Ende geschlagen geben. Bemerkenswert: Thomas Pihale hütete das SF-Tor und fuhr extra aus Köln nach Bieswang ! Schiedsrichter Dieter Hörauf zeigte eine souveräne Partie, Hut ab.

WS_072010Mit der Spielgemeinschaft stand am Ende ein Sieger fest, der den nötigen Willen an diesem Tag mitbrachte, um den Tabellenführer die erste Niederlage beizubringen. Zudem hatte man auf Bieswanger Seite den Eindruck, dass der Ball an diesem Tag einfach nicht den Weg ins Tor finden wollte. Bieswang zeigte zu viele schlampige Aktionen. Irgendwie musste man am Ende einsehen, dass dieser Tag nicht der der SF Bieswang war.

Weitere Bilder dieser Begegnung finden Sie hier in unserer FOTO-Galerie

SF Bieswang: Thomas Pihale, Miodrag Krindija, Anusorn Sachse, Matthias Blischke, Sebastian Hüttinger, Florian Schwenk, Dominik Dietrich, Tim Schwenk, Bernd Gronauer, Janik Jakob

eingewechselt: Florian Hajek, Roland Kiermeyer, Michael Zippel

in Beiträgen suchen

letzte Meldungen

SF_Bieswang
SF_Bieswang Testeintrag vom 04.02.2018
09:25AM Feb 04
SF_Bieswang
SF_Bieswang 12.02.2016 Treff zum Testspiel: Sportplatz Bieswang 18 Uhr
04:32PM Feb 12

aktuelle Fotos

Login Form

Besucher-Zähler seit März 2011

13805869
Heute
Gestern
aktuelle Woche
letzte Woche
aktueller Monat
letzter Monat
9407
16592
89552
12531631
354185
602625

Your IP: 3.95.63.218
20-04-2019 14:20
Zum Seitenanfang