Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

SFB LOGO

 

Unsere Erste Mannschaft spielt in der Saison 2013/2014 in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd
 
 
 
erste Mannschaft 2013 2014 2
 

Standesgemäßer Sieg in Langenaltheim

Durch einen standesgemäßen 6 : 0 - Sieg bei der SG Langenaltheim/Solnhofen II konnten die Bieswanger Sportfreunde die Tabellenführung ausbauen und bleiben somit weiter auf Kurs in der B-Klasse Süd 2.


WS-82446Bereits in der Anfangsphase hatte die Schwenk-Elf einige gute Möglichkeiten, musste aber auch zweimal in der Defensive in höchster Not klären. Nach einer Dietrich-Ecke schraubte sich Abwehrchef Max Niedermeyer hoch und köpfte mustergültig zur SF-Führung ein (20.). WS-82451Die Gastgeber wehrten sich gegen die Angriffe der Sportfreunde, konnten aber regelmäßige Tormöglichkeiten nicht vermeiden.
Zwei Minuten nach Wiederanpfiff war Torjäger Jakov Ruzic zur Stelle und besorgte das beruhigende 2 : 0. Fortan hatte der Aufstiegsaspirant das Spiel und den Gegner fest im Griff. Den einsetzenden Starkregen in der

Spielbeendigung nach 13 : 0 - Halbzeitführung

Etwas nicht Alltägliches bekamen die Zuschauer beim Spiel der heimischen Sportfreunde gegen die Zweite von Türk Gücü Eichstätt geboten. In der 55. Minute wurde das Spiel beim Stande von 14 : 0 abgepfiffen, nachdem nur noch sieben Gästespieler auf dem Platz standen.

WS-82417Die Schwenk-Elf spielte von Beginn an mit Vollgas und setzte die völlig überforderten Gäste permanent unter Druck. Bereits nach 16 Minuten stand es 6 : 0. Die Gäste konnten einem leidtun, denn es ging munter mit dem Scheibenschießen weiter. Bis zur Pause konnte der Aufstiegsaspirant und neue Tabellenführer der B-Klasse Süd 2 weitere sieben Tore verbuchen. WS-82421Die Torschützen waren Dominik Dietrich (3), Lukas und Max Störzer (je 2), Boris Bosnjak (2), Max Niedermeyer, Sebastian Hüttinger, Jakov Ruzic und Janik Jakob. Mit dem Wiederanpfiff erschienen überraschenderweise

Hoher Sieg gegen Mörnsheim

Einen standesgemäßen Sieg fuhr die Elf von Thomas Schwenk im Heimspiel gegen die Reserve des VfB Mörnsheim ein und gewann am Ende sehr deutlich mit 8 : 1 Toren.


Es dauerte eine Weile, bis die Gastgeber in Schuss kamen und Zählbares vorweisen konnten. Der sich in Topform präsentierende Boris Bosnjak erzielte mit einem lupenreinen Hattrick binnen einer Viertelstunde eine beruhigende 3 : 0 – Führung. Gleicher Spieler bereitete uneigennützig den 4 : 0 – Halbzeitstand durch Niko Müller vor. Nach der Pause hatten die Gastgeber ihre stärkste Phase, vergaben reihenweise glasklare Tormöglichkeiten, schafften

Erster Dreier für die Sportfreunde

Im dritten Anlauf hat es für die Bieswanger Sportfreunde endlich mit dem ersten Dreier geklappt. Die Schwenk-Elf gewann in Dollnstein mit 5 : 0.

Auf dem ohnehin kleinen und zudem nochmals verkürzten B-Platz kamen die Sportfreunde im Spiel 9 gegen 9 lange Zeit schlecht mit der Raumsituation zurecht. Ein wirkliches Fussballspiel kam selten zustande, zu eng waren die Räume für beide Teams. Die Gastgeber legten sich mächtig ins Zeug und erschwerten den Mittelfranken das Spiel. Im ersten Abschnitt wurden aufseiten der SFB einige hochkarätige Chancen vergeben. Der torlose Spielstand zur Halbzeit war dann auch nicht verwunderlich. Im zweiten Abschnitt drehten die Bieswanger auf, drängten die Gastgeber mehr und mehr zurück. Daran Babic gelang gleich nach dem Wiederanpfiff die Führung, im Gegenzug

Unglückliche Auftaktniederlage

Gleich im ersten Spiel der Saison mussten die Bieswanger Sportfreunde beim Spitzenspiel in Schernfeld eine unglückliche 3 : 2 – Niederlage hinnehmen.


Dabei begann das Spiel sehr verheißungsvoll. Bereits nach wenigen Minuten fasste sich Youngster Lukas Störzer ein Herz und sein Flachschuss landete zielgenau im Gästetor. Der Schwung der Anfangsphase dauerte eine gute Viertelstunde, ehe die Gastgeber erste Akzente setzten. Mitte der ersten Hälfte gelang den Oberbayern nach einer Ecke durch einen wuchtigen Kopfball der Ausgleich. Beide Teams hatten bis zur Pause weitere Chancen. Im zweiten Abschnitt kam die Spielgemeinschaft immer wieder gefährlich vor das Bieswanger Gehäuse und zum 2 : 1, als eine leichtsinnige Abwehrschwäche der Schwenk-Elf ausgenutzt wurde. Als in der Folgezeit der Schiedsrichter ein klares Foulspiel nicht ahndete, war der Weg für die Gastgeber zum 3 : 1 frei. Bieswang antwortete mit einer

Sportfreunde schnappen designierten Meister einen Punkt weg

Im letzten Spiel der Saison (nächsten Sonntag ist man spielfrei) musste sich der Spitzenreiter und designierte Meister der B-Klasse Süd 2, die DJK Pollenfeld II, in einem interessanten Vergleich mit einem 2 : 2 – Unentschieden zufrieden geben.


WS-82331Das über die gesamte Spielzeit ausgeglichene Spiel konnte die rd. 80 Zuschauer am Bieswanger Sportplatz zufrieden stimmen. Die Gastgeber vergaben in der Anfangszeit einen Foulelfmeter. DJK-Goalgetter Terry Eze fing nach einer halben Stunde einen Querpass ab, umkurvte SF-Keeper Philipp Heger und schob zum 1 : 0 ein. Im zweiten Abschnitt landete ein schön vorgetragener Angriff der Sportfreunde bei Boris Bosnjak, der zum Ausgleich vollendete. Doch die Oberbayern legten mit dem 2 : 1 durch Julius Schreiner nach.

Bieswang holte drei Punkte in Preith

Im Nachholspielmarathon der B-Klasse Süd 2 konnten die Bieswanger Sportfreunde bei der DJK Preith II einen 2 : 0 – Sieg einfahren.

Bereits in der 8. Minute ging die Schwenk-Elf im Nachholspiel in Preith durch einen schön herausgespielten Treffer in Führung. Janik Jakob leitete diesen mit einem klugen Pass ein, Boris Bosnjak vollstreckte. In der Folgezeit musste die SF-Defensive einige brenzlige Situationen bereinigen. Dem Siegtreffer (65.) ging wiederum ein durchdachter Spielzug voraus. Über Dominik Dietrich und Max Störzer landete der Querpass bei Max Niedermeyer, der das Leder nur noch einschieben musste. Unterm Strich war der SF-Sieg zwar verdient, doch das Spiel war streckenweise zerfahren und fand oftmals „ohne Mittelfeld statt“, was an diesem Abend bezeichnend war.

SF Bieswang: Philipp Heger, Sebastian Hüttinger, Anusorn Sachse, Tim Schwenk, Dominik Dietrich, Boris Bosnjak, Janik Jakob, Niko Müller, Matthias Rachinger, Florian Kraft, Max Niedermeyer, Max Störzer, Simon Gerstner

Unglückliche Niederlage gegen Tabellenzweiten Obereichstätt

Die Bieswanger Sportfreunde mussten am Maifeiertag im Heimspiel gegen den Zweiten der Tabelle, dem FV Obereichstätt, eine knappe und unglückliche Niederlage einstecken.


Bereits in der 3. Minute gingen die Oberbayern mit einem Flachschuss von Bastian Schneider mit 1 : 0 in Führung. Bieswang erholte sich vom Gegentor aber schnell, vergab aber durch Jakov Ruzic eine hochkarätige Chance fünf Meter vor dem leeren Tor. Zudem schoss Sebastian Hüttinger einen Elfmeter übers Gehäuse. Kurz vor dem Halbzeitpfiff zeigte der Unparteiische nach einer Notbremse die Rote Karte gegen FVO-Akteur Simon Biedermann. Den fälligen Freistoß zirkelte Dominik Dietrich sehenswert aus 20 Metern ins Tordreieck.

Nach 62 Minuten erzielten die Gäste durch Moriz Bösl nach einem Freistoß am langen Pfosten die 2 : 1 – Führung. Bieswang brachte dieses Tor etwas aus dem Gleichgewicht. Zwar versuchte die Schwenk-Elf zumindest den Ausgleichstreffer zu erzielen, doch die Angriffe waren nicht zwingend genug bzw. unterband die vielbeinige Gäste-Abwehr immer wieder Torabschlüsse.

Standesgemäßer Sieg bei Türk Gücü Eichstätt

Am 21. Spieltag der B-Klasse Jura Süd 2 konnten die Bieswanger Sportfreunde die Zweite Mannschaft der Türken aus Eichstätt mit 5 : 1 besiegen.


Trotz des hohen und letztlich standesgemäßen Erfolges taten sich die Sportfreunde anfangs hart und fanden dadurch erst spät ins Spiel. Durch ein lethargisches Auftreten im ersten Abschnitt machten es sich die Akteure selbst schwer. Nichtsdestotrotz wurde Niko Müller schön freigespielt und erzielte die 1 : 0 – Pausenführung.

In der zweiten Hälfte lief es dann für die Elf von Thomas Schwenk deutlich besser. Die spielerische und optische Überlegenheit zahlte sich letztlich aus. Janik Jakob gelang mit einem platzierten Fernschuss das 2 : 0. Spielertrainer Thomas Schwenk, Tim Schwenk und Torjäger Jakov Ruzic schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe. 

in Beiträgen suchen

letzte Meldungen

aktuelle Fotos

Login Form

Besucher-Zähler seit März 2011

73714905
Heute
Gestern
aktuelle Woche
letzte Woche
aktueller Monat
letzter Monat
19909
56562
19909
72270438
1414330
1907511

Your IP: 44.201.95.84
26-09-2022 07:49
Zum Seitenanfang