Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

SFB LOGO

WS_031185-pan-k.jpg

Das vorerst letzte Kreisliga-Spiel der Sportfreunde Bieswang endete mit 1:4 bei der SpVgg Eintracht Kattenhochstatt. Vor der Partie wäre die Eintracht mit einem Unentschieden zufrieden gewesen, hatte jedoch gegen lustlose Sportfreunde keine Probleme und gewann am Ende 4:1.Den Bieswanger Treffer erzielte Jochen Schwenk.

Herzlichen Glückwunsch zum Klassenerhalt !!!

k-WS_030926.JPGk-WS_030935.JPG im vorletzten Spiel der Kreisliga-Saison 2009/2010 verloren die Sportfreunde Bieswang gegen den FV Dittenheim mit 2:4. Bei perfektem Fußballwetter und guten Platzverhältnissen, das Spielfeld in Bieswang bekam in den letzten Tagen viel Wasser ab, begann ein munteres Fußballspiel ohne großes Abtasten. Die Gäste aus Dittenheim hatten jedoch mehr Spielanteile. Auf Seiten der Sportfreunde aus Bieswang machte sich vor allem das Fehlen von Libero Thomas Rachinger bemerkbar. Dadurch ließen die Gastgeber die nötige Stabilität in der Defensive vermissen. Bereits nach zwei gespielten Minuten hatten die Dittenheimer die Chance zur Führung. Der Kopfstoss nach einer Ecke flog jedoch knapp über die Latte des SFB-Kasten. Die Sportfreunde antworteten prompt in Person von Torjäger Jochen Schwenk. Sein Schuss aus spitzem Winkel nach einem schnellen Konter wurde jedoch Beute von FV-Torhüter Thomas Schneider. Der FV Dittenheim kam jedoch im Gegenzug wieder gefährlich vor das Tor von SFB-Keeper Oliver Ruppert. Nach einem

  k-WS_030895.JPG Nach dem 2:2 beim ESV müssen die Sportfreunde endgültig für die Kreisklasse planen. Im vorgezogenen Spiel am Samstag beim Derby gegen den ESV Treuchtlingen erreichte die Rusam-Truppe ein glückliches 2 : 2 – Unentschieden. Der Spielbeginn war verhalten, beide Teams mühten sich zu ersten Chancen. Für einen Paukenschlag sorgte SFB´ler Thomas Hager. Der mit Gelb vorbelastete und nahe der

k-WS_030806.JPGk-WS_030808.JPG Im vorletzten Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Roth musste die Rusam-Elf wieder einmal deutlich ersatzgeschwächt antreten (es fehlten Bernd Gronauer, Hannes Hager, Dominik Deffner, Tobias Reile und Werner Rachinger). Die zuletzt recht torhungrigen Rother ließen das Spiel gemächlich angehen und überraschten die Gastgeber mit ihrer zurückhaltenden Spielweise. Sven Grillmeier hatte dann auch die erste der insgesamt sehr wenigen Bieswanger Tormöglichkeiten,

k-WS_030661.JPG  Den Sportfreunden Bieswang kann im Abstiegskampf nur noch ein Fußballwunder helfen. Aufgrund einer weiteren Auswärtsniederlage beim bisher punktgleichen SV Penzendorf sieht es nicht gut aus im Tabellenkeller. Den Sportfreunden fehlen nicht nur die Punkte, sondern auch die Spieler. Gegen Penzendorf musste Trainer Rusam erneut umstellen. Es fehlten mit Werner Rachinger II, Tobias Reile, Jochen Schwenk und Bernd Gronauer nahezu die komplette Offensive. Zudem verletzten sich im Spiel noch einige weitere Akteure, deren Einsatz im Saisonfinale fragwürdig ist.

k-WS_030390.JPGk-WS_030421.JPG Der 25. Spieltag der Kreisliga Jura lief genau nach dem Geschmack der Sportfreunde. Sie waren mit ihrem ersten Dreier im Jahr 2010 auch der große Gewinner im hinteren Tabellenbereich. Durch die neue Tabellenkonstellation (die momantan der der 1. Bundesliga ähnelt) hat die Elf von Günther „Rassel“ Rusam wieder reelle und gute Chancen auf den Klassenerhalt.

k-WS_030158.JPG Ungemütliche und erfolglose Zeiten für die Sportfreunde ! Als ob es nicht schon reichen würde, dass man im Jahr 2010 immer noch auf den ersten Punktspielsieg wartet, gesellt sich nun auch noch stellenweise Ernüchterung dazu. Beim Gastspiel in Spalt, das einem k-WS_030162.JPG vorentscheidenden Spiel um den Verbleib in der Kreisliga gleichkam, bezog die Rusam-Elf eine verdiente Niederlage. Der erste Durchgang ist schnell abgehakt, denn außer ein paar Schussversuchen gab es kaum etwas Wichtiges zu notieren. Spalt hatte zwar mehr vom Spiel, konnte aber – wie auch Bieswang – keine wichtigen Akzente setzen. Ein möglicher Elfmeterpfiff nach Foul an Bernd Gronauer blieb aus.

k-WS_030085.JPGk-WS_030086.JPG In dem für beide so wichtigen und auch richtungsweisenden Spiel behielt die SpVgg Kattenhochstatt die Oberhand und kann das Saisonziel des Klassenverbleibes wohl als realisiert ansehen. Bei den Bieswanger Sportfreunden sieht es dagegen alles andere als rosig aus. Die Rusam-Elf konnte auch im sechsten Anlauf hintereinander keinen Dreier einfahren. Die Chancen auf den Klassenerhalt sind damit ein weiteres Stück gesunken.

Den Zuschauern wurde ein interessantes Spiel geboten. Vor allem der Einsatz und

k-WS_030035.JPGk-WS_030036.JPG Auch im fünften Anlauf im Jahre 2010 wollte der Elf von Günther „Rassel“ Rusam kein Sieg gelingen. Obwohl die Gäste während des gesamten Spiels nicht ihr Leistungsvermögen abriefen, taten sich die Bieswanger schwer. So war es nicht verwunderlich, dass es wenig richtige Chancen gab. Mit ihrem ersten Angriff in der 12. Spielminute gelang der Gäste-Elf die Führung durch Manuel Wunder, dem ein abgewehrter Ball acht Meter vor dem Tor genau vor die Füße fiel.

k-WS_029935.JPGk-WS_029965.JPG Eine weitere Niederlage setzte es für die Rusam-Truppe beim Gastspiel in Pfofeld. Der Bieswanger Coach musste mit Sven Grillmeier, Werner Rachinger, Tobias Reile und Thomas Hager das komplette Mittelfeld neu besezten. Die ersten gut 30 Minuten gehörten torzdem den Bieswangern. Pfofeld kam nicht gefährlich vor das Tor von Oli Ruppert. In der 16. Minute hatte Jochen Schwenk die Führung auf dem Fuß, als er eine Kopfball-Vorlage von Bernd Gronauer gekonnt annahm, jedoch an Keeper Andreas Heid scheiterte. Wenig später köpfte Bernd Gronauer knapp über das Pfofelder-Gehäuse. Nach einem  Foulspiel an Jörg Auernheimer blieb der Elfmeterpfiff von SR Gabler aus. Völlig überraschend dann die Führung der Gastgeber.

k-WS_029885.JPGk-WS_029917.JPG Wie schon im Vorspiel teilten sich die SF Bieswang und die DJK Stopfenheim die Punkte. Nach zuletzt 2 Niederlagen im Jahr 2010 gibt der Punkt Selbstvertrauen für die anstehenden schweren Aufgaben im Abstiegskampf. Insgesamt gesehen ging die Punkteteilung auch in Ordnung. Beiden Mannschaften versuchten durch defensive Spielweise einen Rückstand zu vermeiden. So waren während der gesamten 90 Minuten Tormöglichkeiten Mangelware. Die erste Möglichkeit hatte in der 20. Minute Bernd Gronauer, als er ein Zuspiel von Jochen Schwenk nicht verwerten konnte.

WS_029786z.jpg Deutlich wurden den Sportfreunden Bieswang im Gastspiel beim SV Großweingarten die Grenzen aufgezeigt. Am Ende stand es auch in dieser Höhe verdient 4:0 für die Ferstl-Truppe. Spielstärker und zweikampfstärker präsentierte sich der Tabellenfünfte und war an diesem Tag eine Klasse besser.

k-WS_029715.JPGk-WS_029717.JPG Im ersten Punktspiel des Jahres 2010 zogen die Bieswanger gegen den Mitaufsteiger aus Katzwang den Kürzeren. Das Ergebnis spiegelt aber nicht den wahren Spielverlauf wieder, denn der gravierende Unterschied war die Effektivität im Torabschluss. 

Im 3. Testspiel lieferte unser Mannschaft eine lustlose Vorstellung ab und verlor verdient beim A-Klassen-Tabellenführer in Ellingen. Auf dem sehr kleinen und schmalen Trainingsplatz kam die Rusam-Truppe überhaupt nicht ins Spiel. Ellingen

Endlich wieder ein Spiel auf „normalen Untergrund“ ! Nach den wochenlangen witterungsbedingten Einschränkungen und Ausfällen konnte am Wettelsheimer Ausweichplatz endlich ein Spiel ausgetragen werden. Die Bieswanger Elf um Trainer Günther „Rassel“ Rusam hatte durch einen Volley-Schuss von Jochen Schwenk, der knapp über das Gehäuse ging, bereits in der zweiten Minute eine erste gute Möglichkeit.

Aufgrund der derzeit unmöglichen Platzverhätlnisse wurde das vereinbarte Testspiel gegen den TSV Greding (Kreisliga Neumarkt) auf den Kunstrasenplatz des TSV Rain a. Lech verlegt. Das Spiel fand zur ungewöhnlichen Anstoßzeit Sonntag um 20.00 Uhr statt. Am Ende siegten wir hochverdient mit 3:0. Die Rusam-Elf musste im ersten Spiel des Jahres 2010 zwar

Kaum hat die Hallenrunde für die Sportfreunde Bieswang begonnen, ist sie auch schon wieder zu Ende. Der Kreisligist, der aufgrund seiner Klassenzugehörigkeit als Favorit in die 5er-Gruppe

Dank einer tollen Leistung (und trotz des Fehlens von Jochen Strunz und Werner Rachinger) entführten die Bieswanger Sportfreunde beim unmittelbaren Abstiegskonkurrenten hochverdient drei Punkte. Der erneute Sieg gegen einen Tabellennachbarn bedeutete zugleich den ersten Auswärtssieg in dieser Saison und eröffnet nach dem Erfolg vom letzten Sonntag neue Perspektiven.

k-WS-029277.JPG Die Rusam-Elf holte im letzten Heimspiel des Jahres gegen den Tabellennachbarn TSV Georgensgmünd einen verdienten Heimsieg und fuhr ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg ein.
Bereits vor dem Anpfiff ein Aufatmen bei den Gastgebern, denn mit Jochen Schwenk und Bernd Gronauer konnten zwei dringend benötigte Offensivkräfte nach längerem verletzungsbedingtem Fehlen wieder eingreifen und belebten natürlich das Spiel der Einheimischen. Dafür fehlte verletzungsbedingt Oliver Ruppert. Für ihn sprang kurzfristig der 45jährige (!!) Jürgen Straßner ein, der mit seiner Erfahrung Ruhe ins Spiel brachte, aber kein einziges Mal im gesamten Spiel ernsthaft eingreifen musste.

Erneut musste die Elf von Günther „Rassel“ Rusam auf vier Leistungsträger verzichten. Vor allem im Sturmbereich macht sich die momentane Personalmisere deutlich bemerkbar. So lief Werner Rachinger als einziger nomineller Stürmer auf. Entsprechend defensiv war die Grundeinstellung des Kreisligaaufsteigers. Nach zehn Minuten machten die Platzherren mit

in Beiträgen suchen

letzte Meldungen

SF_Bieswang
SF_Bieswang 12.02.2016 Treff zum Testspiel: Sportplatz Bieswang 18 Uhr
04:32PM Feb 12
SF_Bieswang
SF_Bieswang Freitag nach dem Training Pokal schätzen im Sportheim
05:48PM Nov 19

aktuelle Fotos

Login Form

Besucher-Zähler seit März 2011

11761244
Heute
Gestern
aktuelle Woche
letzte Woche
aktueller Monat
letzter Monat
18243
16897
89096
10489087
256877
392846

Your IP: 54.163.42.154
14-12-2018 22:22
Zum Seitenanfang