Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

SFB LOGO

Im letzten Saisonspiel ging es für die Sportfreunde nicht wirklich mehr um etwas. Obwohl man sich vornahm, einen guten Abschluss der durchwachsenen Saison an den Tag zu legen, kam die Elf der Sportfreunde über die gesamte Spieldistanz gesehen nicht recht in Tritt. Hauptsächlich lag es daran, dass die Laufbereitschaft fehlte. Aber auch die Pollenfelder, für die es noch um sehr viel ging, hielten sich zurück. So war es ein niveauarmes Spiel bei hohen Temperaturen. Es gab

Das Mindestziel für diese Saison, nicht abzusteigen, ist seit dem Raitenbucher Spiel erreicht. Der theoretisch fehlende Punkt wurde am Jura geholt, gleichzeitig bezogen die Hauptkonkurrenten aus Workerszell und Pollenfeld jeweils 1 : 0 – Niederlagen. Damit steht am kommenden Wochenende das letzte Spiel auf dem Programm, in welchem es für die Elf von Trainer Utz Löffler nicht mehr wirklich um etwas geht. Trotzdem will man die Partie in einer Woche ernst nehmen, um einen fairen Wettbewerb zu ermöglichen, zumal es für einige Teams noch um sehr viel geht.

ws-015127.jpg Die Sportfreunde Bieswang haben den Klassenerhalt nach dem verdienten Heimsieg gegen den FV Obereichstätt so gut wie sicher. 11 Punkte aus den letzen 5 Partie konnte die Truppe von Utz Löffler einfahren. Im Heimspiel gegen den FV Obereichstätt konnten wir zumindest zeitweise an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen, obwohl Torjäger Werner Rachinger I urlaubsbedingt fehlte. Mit einem 3fach-Schlag entschieden wir die Partie zwischen der 11. und 23. Minute. Zunächst gelang Bernd Gronauer nach Vorlage von Chris Löffler mit einem     

Ein Überraschungscoup gelang der Löffler-Truppe beim Tabellenführer VfL Treuchtlingen. Am Ende siegten wir nicht unverdient mit 3:1 und können damit im Abstiegskampf weiter durchatmen. Bereits im nächsten Spiel gegen Obereichstätt soll nun der Klassenerhalt endgültig perfekt gemacht werden. Wir mussten kurzfristig auf Hannes Hager verzichten, der sich beim Aufwärmen verletzte. Doch auch der VfL hatte das Fehlen von Franco Scoccimaro und Andreas Bosch zu verkraften.

Die Partie begann recht verhalten. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend in Szene

kaldorf.jpg

Die Sportfreunde blieben auch im dritten Spiel in Folge ungeschlagen und sammeln in der jetzigen Saisonphase weiter wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Das torlose Remis beim Tabellenzweiten in Kaldorf musste sich die Löffler-Elf allerdings hart erkämpfen. In der Anfangsphase hatten die Bieswanger gleich zwei gute Chancen. Nach schönem Zuspiel von Hannes Hager strich der Schuss aus 10 Metern von Werner Rachinger I ganz knapp am Gehäuse vorbei. Wenig später konnte Bernd  Gronauer eine Maßflanke von Werner Rachinger I aus kürzester Distanz nicht verwerten. Die Gastgeber kamen nun besser ins Spiel und zu guten Chancen, doch auch sie vergaben diese. Bieswangs Keeper Olli Ruppert klärte zudem einen Nachschuss und ein weiteres Mal stand der Pfosten den Oberbayern im Wege.

Die Sportfreunde konnten sich im Nachholspiel beim FC/DJK Weißenburg einen Punkt erkämpfen und verbesserten sich dadurch minimal in der Tabelle.

Die Anfangsphase hatte es in sich, denn bereits in der 4. Minuten ging die Löffler-Elf in Führung. Nach einem weiten Ball verlängerte Bernd Gronauer per Kopf auf Sturmpartner Werner Rachinger I, der sich im Strafraum durchsetzte und mit einem Drehschuss aus kurzer Distanz einschoss. Die Gastgeber drückten in der Folgezeit mächtig auf das Tor von Oliver Ruppert, verpassten es aber, ihre teils sehr guten

 

ws-014387-k.jpg Endlich konnten die Sportfreunde den ersten und langersehnten Dreier nach der Winterpause einfahren. Gleich zu Beginn landete ein Schuss von Sven Grillmeier auf dem Netz. Die Gäste versteckten sich keineswegs und versuchten immer wieder nach vorne zu spielen. Ihnen gelang Mitte der ersten Hälfte dann auch das 1 : 0, als Murat Demircan auf Jonas Fuhrmann spielte und dieser aus halbrechter Position einschoss. Die Sportfreunde hatten aber auch ihre Chancen durch Bernd Gronauer (Kopfball) und Schuss (nach Quervorlage).

 

 

 

Hannes Hager - Antreiber im SFB-Mittelfeld 

Wochenende der Spielausfälle: Nachdem gestern bereits einige Jugendspiele und das AH-Auftaktspiel gg. Obereichsätt abgesagt wurden folgte heute morgen die Spielabsage der Erste Mannschaft beim FC/DJK Weißenburg. Der Platz in Weißenburg ist unbespielbar. Uns kommt diese Absage sehr gelegen, da einige Spieler nicht hätten spielen können.

Das Spiel wird am Mittwoch, 30. April um 18.30 Uhr nachgeholt.

Eine völlig unnötige und bittere Niederlage (die vierte im fünften Spiel nach der Winterpause !) musste die Löffler-Elf gegen Aufsteiger Ochsenfeld einstecken. Bitter ist auch die Tatsache, dass die Gäste mit einem Torschuss während des gesamten Spiels den Sieg verbuchen konnten. In einer sehr kampfbetonten Partie kamen die spielerischen Elemente viel zu kurz, entsprechend wenige Torraumszenen waren zu verzeichnen. Mitte der ersten Hälfte hatten die Sportfreunde die riesige Chance zur Führung, als Andreas Renner einen Freistoß trat, Werner Rachinger I auf Namensvetter II per Kopf querlegte und dieser die berühmte Haaresbreite zu spät

Auch im vierten Anlauf haben die Sportfreunde keinen Sieg verbuchen können und nähern sich mit  solchen Ergebnissen langsam aber sicher dem drittletzten Platz der Kreisklasse Süd (Abstiegsrelegation). Im Aufeinandertreffen zweier gleichwertiger Teams (wobei Schernfeld den deutlich schöneren Kombinationsfussball spielte) musste die Elf von Utz Löffler eine unglückliche Niederlage einstecken. Werner Rachinger II vergab nach Querpass von Bernd Gronauer nach einer

Stark ersatzgeschwächt (Grippewelle, Verletzungen) und dennoch mit viel Elan begann für die Löffler-Elf die Partie bei den Oberbayern. Es fehlten mit Bernd Gronauer, Chris Löffler, Oliver Ruppert, Jörg Auernheimer, Christopher Van der Gang und Michael Oeder eine halbe Mannschaft. Zudem musste Michael Gronauer für Oliver Ruppert ins Tor uns stand somit ebenfalls nicht als Feldspieler zur Verfügung. In der ersten Viertelstunde trug das Team einige erfolgversprechende Angriffe vor. Dann aber übernahm der Gastgeber eindeutig die Initiative und hatte einige teils hochkarätige Tormöglichkeiten. Unter Mithilfe des in dieser Phase ungeordneten Bieswanger Deckungsverhaltens konnten die Workerszeller dann auch relativ schnell mit 2 : 0 in

Wenigstens 1 Punkt blieb am Ende in Bieswang. Nach der Auftaktniederlage gg. Oberhostatt erzielte unsere Mannschaft ein 0:0 gg. Mörnsheim. Der Abstand zum Relegationsplatz bleibt somit weitehin bei 4 Punkten, da Pollenfeld und Workerszell im Derby ebenfalls die Punkte teilten.

So langweilig wie es das Ergebnis besagt war das Spiel in Bieswang nicht. Zwar waren die Höhepunkte in der ersten Hälfte recht rar, dafür holten beide Teams im zweiten Durchgang einiges nach. Bis zur Halbzeit dominierten die Sportfreunde, die auf Thomas Rachinger, Stefan Wiedemann, Michael Oeder und Sven Grillmeier verzichten mussten, weitestgehend die Partie, erarbeiteten sich aber nur eine echte Chance durch eine schöne Kombination über Werner Rachinger I und II, wobei Bernd Gronauer die Hereingabe nur um Haaresbreite verfehlte

Im ersten Spiel nach der Winterpause handelten wir uns gegen den Tabellennachbarn aus Oberhochstatt eine unnötige Niederlage ein. Die Gäste hatten in der ersten Hälfte Vorteile, was sich vor allem in der Anzahl der Torchancen widerspiegelte. So gingen u. a. zwei Schüsse knapp am SF-Tor vorbei. Nach einer

 

Das vierte und zugleich letzte Testspiel in der laufenden Wintervorbereitung gewann die Elf von Utz Löffler auch in dieser Höhe verdient beim Mitte-Kreisklassisten aus Wassermungenau.

Nach einer Viertelstunde die Führung für die Sportfreunde. Nach einer schönen Kombination landete der Ball bei Kapitän Bernd Gronauer, der aus rd. 10 Metern mit einem Schuss neben dem Pfosten erfolgreich war. Doch auch die Gastgeber versteckten sich nicht und konnten wenig später zum 1 : 1 ausgleichen. Weitere teils

 

Gut erholt von der Niederlage in Solnhofen präsentierte sich unsere Mannschaft 2 Tage später beim Testspiel in Rittersbach. Am Ende stand es leistungsgerecht 4:4. Zu Beginn der Partie konnten wir die unsichere Viererkette der Gastgeber immer wieder überlisten und führten durch Treffer von Werner Rachinger II und Bernd Gronauer mit 2:0. Im weiteren Spielverlauf kam auch der TSV Rittersbach zu Chancen und zwangsläufig auch zu Treffern. Den beiden ersten Treffern gingen jedoch haarsträubende Abspielfehler der

Im zweiten Vorbereitungsspiel kamen wir gehörig unter die Räder und verloren hochverdient beim Kreisligisten in Solnhofen. Die TSG war an diesem Abend eine Klasse besser - wir dagegen total von der Rolle . Es wurde kaum ein Zweikampf gewonnen und den Solnhofern das Toreschiessen leicht gemacht. Gleich zu Beginn konnte der überragende Tobias Eberle mit einm Kopfball den ersten Treffer erzielen. Auf Bieswanger Seite waren gefährliche Angriffe mehr als Mangelware. Sicherlich fehlten unsere beiden Stürmer Werner Rachinger I und Bernd Gronauer, dies darf jedoch nicht als Entschuldigung herangezogen werden.

Zum ersten Vorbereitungsspiel für die Rückrunde fuhren wir nach Schwand. Dort erwartete uns der souveräne Tabellenführer der Kreisklasse Nord. Gespielt wurde bei herrlichen Wetter, aber leider nur auf dem Hartplatz der Schwander.
Trotzdem gab es vor allem in der ersten Halbzeit ein schönes und schnelles Spiel, wobei die beiden Abwehrreihen an diesem Tag eindeutig dominierten.

Am Freitag 11. Januar hat die Vorbereitung auf die Rückrunde bereits wieder begonnen.

Den gesamten Vorbreitungsplan finden Sie hier .

Die Chance, auch die Vorschlussrunde so abzuschließen, dass man in die erstmals gemeinsame Endrunde der Fußballkreise Jura und Neumarkt einziehen kann, war von Anfang an sehr klein.

Das mussten die Sportfreunde am Samstag in der Landkreisturnhalle in Weißenburg auch in der Praxis erfahren. Am Ende standen drei Niederlagen zu Buche.

Im ersten Spiel hieß der Gegner TV 21 Büchenbach (Bezirksoberliga). Nach fünf Minuten gingen wir durch einen Volleyschuss von Werner Rachinger I mit 1 : 0 in

Die 1. Mannschaft der Sportfreunde hat sich überraschend für die Vorschlussrunde der Hallenkreismeisterschaft qualifiziert. Am 05. Januar 2008 steht die nächste Runde wiederum in der Landkreishalle in Weißenburg auf dem Programm. Folgende Mannschaften werden in 2 Gruppendie Teilnehmer für die Endrunde ermitteln: TSV 1860 I, TSV 1860 II, TV Büchenbach, TSV Roth, SF Bieswang, TSV Heidenheim, TSV Rothaurach und TSV Pfofeld.

In der interessanten und bis zum Schluss spannenden Gruppe Fder Zwischenrunde belgete unser Team am Ende Platz 2 hinter dem souveränen Gruppensieger TSV 1860 Weißenburg II.

Zu Beginn des Turniers stand gleich das Derby gegen die TSG Solnhofen auf dem Programm. Die ersten Minuten waren recht verhalten und ausgeglichen. Werner Rachinger I erzielte nach Vorlage von Hannes Hager die Führung. Bieswang war nun überlegen und konnte durch weitere Treffer von Werner Rachinger I, Christian Löffler und Thomas Hüttinger einen sicheren 4:0 - Sieg einfahren.

in Beiträgen suchen

letzte Meldungen

SF_Bieswang
SF_Bieswang 12.02.2016 Treff zum Testspiel: Sportplatz Bieswang 18 Uhr
04:32PM Feb 12
SF_Bieswang
SF_Bieswang Freitag nach dem Training Pokal schätzen im Sportheim
05:48PM Nov 19

aktuelle Fotos

Login Form

Besucher-Zähler seit März 2011

11747399
Heute
Gestern
aktuelle Woche
letzte Woche
aktueller Monat
letzter Monat
4398
16897
75251
10489087
243032
392846

Your IP: 54.84.236.168
14-12-2018 05:24
Zum Seitenanfang