Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

SFB LOGO

Kreisklasse Jura Süd

SSV Oberhochstatt - SF Bieswang 0 : 0

Reserven: Spiel fand nicht statt, Oberhochstatt brachte keine Elf zusammen, Spiel wird evtl. noch wiederholt (??)

In einem Spiel, in dem es um nichts mehr ging, neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend, wobei Bieswang im Spiel die besseren Chancen für einen möglichen Sieg hatte.

Lothar Satzinger schoss nach seinem tollen Solo aus halbrechter Position am Tor vorbei. Auf der Gegenseite gab es für die Sportfreunde einen möglichen Elfmeter nicht. Vor dem Wechsel dann noch die besten Chancen im ersten Abschnitt für beide Teams, als zunächst SF-Keeper Olli Ruppert einen Ball

Kreisklasse Jura Süd

SF Bieswang - VfB Mörnsheim 3 : 0 (2 : 0)

Reserven: 3 : 0 für Bieswang, Tore durch Giovanni Alois Wenzl, Bernd Schnitzlein und Manuel Gruber

Die Elf von Utz Löffler zeigte trotz dem Fehlen einiger Stammkräfte gegen die schwachen und lustlosen Gäste eine gute Leistung. Ehe sich die Mörnsheimer versahen, stand es 2 : 0 für die Sportfreunde. Der Führung ging eine wunderbare Direktkombination mehrerer SFB´ler voraus, wobei Bernd Gronauer mustergültig in den Lauf von Thomas Hüttinger passte, der alleine auf den Torwart zuging und einschob (3.). Nur fünf Minuten später legte der gut aufgelegte Hannes Hager mit einem Diagonalflachschuss aus 14 Metern ins linke untere Eck nach.

Kreisklasse Jura Süd

VfL Treuchtlingen – SF Bieswang 3 : 0 (2 : 0)

Reserven: 2 : 1 für Bieswang, Tore durch Giovanni DiTerlizzi und Stefan Knab,  VfL-Torschütze nicht bekannt

Die Serie des VfL (seit Oktober 2007 ohne Niederlage) setzte sich gegen die Sportfreunde Bieswang fort. In der ersten halben Stunde war viel Tempo im Spiel und beide Mannschaften zeigten gute Ansätze und guten Einsatz. Erste Chancen beiderseits führten noch nicht zum gewünschten Erfolg. Nach rd. 25 Minuten änderte sich dies. Der VfL bekam einen Foulelfmeter zugesprochen und Manuel Werner brachte seine Elf in Front. Nur zehn Minuten später legte die Elf von Walter Meyer nach, als

Kreisklasse Jura Süd

SF Bieswang – DJK Raitenbuch   2 : 1 (1 : 0)

Reserven: 4 : 0 für Bieswang

SF-Tore: Giovanni DiTerlizzi (2), Tobias Gruber und Thomas Rachinger

Einen glücklichen Sieg verbuchte die Löffler-Elf gegen die Gäste vom Jura. Raitenbuch erwischte den besseren Start und hatte im Ansatz einige gute Chancen und zudem Pech, als Jürgen Heiß an den Pfosten schoss. Die besten Chancen für Bieswang hatte Bernd Gronauer, als er einmal alleine auf den Torwart zuging und in einer anderen Szene den Ball über das Tor hob.

Nach gut einer halben Stunde dann die Führung für die Bieswanger. Werner Rachinger I setzte sich

Kreisklasse Jura Süd

DJK Workerszell - SF Bieswang 1 : 3 (0 : 0)

Reserven: 7 : 0 für Workerszell

Nach dem schlechten Saisonstart brachte die Elf von Utz Löffler dem bisherigen souveränen Spitzenreiter DJK Workerszell eine verdiente und sehr schmerzliche Niederlage bei.

Die Gastgeber legten zwar mit hohem Tempo los und drängten auf das SFB-Tor, doch die gut postierte Abwehr um Libero Thomas Rachinger und Keeper Oliver Ruppert hielt dem Druck stand. Bieswang war besonders in der ersten Hälfte mit Kontern gefährlich, versäumte aber die sich im Ansatz bietenden guten Chancen in Tore umzumünzen. Unmittelbar vor dem Wechsel sicherte Oliver Ruppert mit einer super Glanzparade das Remis seiner Elf, als er einen Freistoß aus dem Winkel holte.

Im zweiten Abschnitt kamen die Sportfreunde

Kreisklasse Jura Süd

SF Bieswang – SV Nennslingen   1 : 3 (0 : 2)

Reserven: 5 : 1 für Bieswang

SF-Tore: Tobias Gruber (3), Bernd Seegmüller und Stefan Knab

SVN-Tor durch Achim Hess

Eine verdiente Niederlage mussten die Sportfreunde gegen die Nennslinger in Kauf nehmen.

Bereits im Laufe des ersten Abschnitts kristallisierte sich heraus, dass es für die Gastgeber an diesem Tag vermutlich nicht reichen wird.

In einer chancenarmen ersten Halbzeit hätte Hannes Hager die Sportfreunde bereits nach wenigen Minuten in Führung bringen können, sein Schuss ging aber über den Querbalken. Auf der Gegenseite rettete die SF-Defensive zweimal, jedoch

Um das heuer komplett spielfreie Punktspielosterwochenende zu nutzen, wurde kurzfristig mit den Kattenhochstattern ein Freundschaftsspiel ausgemacht.

Beide Mannschaften traten deutlich ersatzgeschwächt an. Bei uns fehlten Oliver Ruppert, Jochen Strunz, Werner Rachinger II, Jörg Auernheimer, Sven Grilmeier und Thomas Hüttinger. Trainer Utz Löffler musste kräftig improvisieren.

Feldspieler Michael Gronauer ging ins Tor und machte seine Sache sehr gut.

Wie schon letzte Woche legten die Sportfreunde einen schlechten Start hin. Kattenhochstatt ging mit 1 : 0 in Führung. Jedoch kamen die Sportfreunde auch schnell zu ihren ersten guten Chancen. Bernd Gronauer traf kurz darauf den Pfosten. Dem 1 : 1 ging ein präzises Zusammenspiel der Brüder Rachinger voraus. Werner spielte einen Lupfer auf Thomas, der den Ball annahm, sich durchsetzte und aus 8 Metern einschoss.

Die Gäste schlugen aber gleich in Form eines Doppelpackes innerhalb

Kreisklasse Jura Süd

DJK Schernfeld - SF Bieswang   3 : 1 (3 : 0)

Reserven: 10 : 1 für Schernfeld (Ergebnis stimmt in dieser Höhe !!)

SF-Tor durch Tobias Gruber

Ein böses Erwachen erlebten die Sportfreunde beim Derby in Schernfeld. Bereits nach 21 Minuten hieß es 3 : 0 und das Spiel war so gut wie gelaufen.

Die Gäste waren zu Beginn der Partie überhaupt nicht auf dem Platz. Bereits nach 4 Minuten das 1 : 0 für den Aufsteiger, als ein ganz klarer Foulelfmeter mit Glück verwandelt wurde, Torschütze war Tobias Gierczak. Auch in der Folgezeit beherrschten die Schenfelder Ball und Gegner. Der agile Andreas Schelleter wurde nicht angegriffen und seine Bogenlampe landete aus 20 Metern Entfernung im hinteren Toreck (2 : 0, 11. Min.). Spielertrainer Bauer wurde in der besagten 21. Minute nach einem weiten Ball Richtung Eckfahne nicht

Am vergangenen Freitag Abend absolvierten die Sportfreunde ihr zweites Vorbereitungsspiel.

Auf dem Schambacher „Knipfer“ stand der Vergleich mit dem A-Klassisten an. Dabei feierte Thomas Rachinger (sozusagen bei seinem „Heimspiel“) ein gelungenes Comeback nach seinem am 03. Oktober letzten Jahres in Mörnsheim erlittenen Kreuzbandriss.

Ansonsten gab es weniger erbauliches zu berichten, denn die Spielqualität ist noch nicht die, die man sich bei den Sportfreunden zum Ziel gesetzt hat. Zu viele Einzelaktionen bestimmten das Spiel der Löffler-Elf und so war es kein Wunder, wenn kaum ein Spielfluss zustande kam. Auch in läuferischer Hinsicht gilt es noch zuzulegen, denn bereits in zwei Wochen wartet das erste Punktspiel auf die ambitionierten Bieswanger in Schernfeld.

Die wenigen guten Chancen im ersten Abschnitt konnten leider nicht in Tore umgemünzt werden.

Doch wenigstens klappte es in der zweiten Hälfte, als die Konzentration der Schambacher

Kreisklasse Jura Süd

SF Bieswang – FC/DJK Weißenburg   4 : 2 (3 : 1)

Reserven: 3 : 2 für Bieswang

SF-Tore: Stefan Müller, Tobias Gruber und Bernd Seegmüller

FC/DJK-Tore: Erwin Roth und Heino Gebhardt

FOTOs zum Spiel der ersten Mannschaft finden Sie hier.

In einem mit hohem Tempo und vielen interessanten Szenen gespickten Verfolgerduell behielten die Sportfreunde die Oberhand. Die Serie der Gäste (12 Spiele ohne Niederlage) fand ein jähes Ende.

Anfangs tat sich nicht allzu viel. Die erste richtige Chance für die Bieswanger brachte dann auch gleich das 1 : 0 durch Werner Rachinger II, der eine Freistoßflanke von Andreas Renner mit dem Bauch verwertete. Nach gut 20 Minuten gelang der Rieder-Elf aber der Ausgleich, als Andreas Pfefferlein aus 6 Metern einen mustergültigen Querpass verwertete.

Dann waren die Sportfreunde wieder an der Reihe. Nachdem Werner Rachinger I von hinten im Strafraum umgerissen wurde, zeigte Schiedsrichter Hans Luff auf den ominösen Punkt. Der Gefoulte verwandelte zum 2 : 1 (27.). Nur fünf Minuten später ertönte erneut der Elfmeterpfiff, als Christian Löffler gefoult wurde. Wieder hieß das Duell Christian Lexow gegen Werner Rachinger I. Auch dieses Mal blieb der SF-Stürmer Sieger.

Im Gegenzug hätte Andreas Pfefferlein die Seinen fast wieder herangebracht, doch Olli Ruppert war auf dem Posten und

Kreisklasse Jura Süd

SpVgg Wellheim - SF Bieswang 1 : 1 (0 : 0)

 

Reserven: 3 : 2 für Bieswang, Tore durch Bernd Seegmüller, Tobias Gruber und Stefan Müller

Die Elf von Utz Löffler bestimmt im ersten Durchgang eindeutig das Geschehen. Dies zeigte sich auch im Chancenverhältnis, jedoch gelang den Bieswanger bis zur Pause kein Treffer. In regelmäßigen Abständen hätten Bernd Gronauer, Christian Löffler, Werner Rachinger I und Andreas Renner mit ihren Möglichkeiten das 1 : 0 erzielen können. Die Gastgeber sahen sich meist in die Defensive gedrängt und konnten bis zur Pause mit diesem Ergebnis noch zufrieden sein. Zudem wurde den Sportfreunden nach Foul an Christian Löffler ein klarer Elfmeter nicht zugesprochen, da der Schiedsrichter auf Vorteil entschied.

Nach dem Wechsel kamen die Bieswang nicht mehr so richtig ins Spiel. Es fehlte die entscheidende Ehrgeiz und das Spie plätscherte so dahin. Dagegen kamen die Wellheimer immer mehr auf und sorgten des öfteren für Unruhe in der SF-Defensive.

Eine der wenigen echten Chancen nutzte dann Wolfgang Deschler

Kreisklasse Jura Süd

SF Bieswang – TSG Solnhofen   5 : 3 (2 : 1)

Reserven: Solnhofen hat keine Reserve

Ein emotionsgeladenes Derby konnte die Zuschauer in Bieswang miterleben. Bereits nach 10 Minuten gingen die Gäste mit 1 : 0 in Führung, als nach einem kurzen Rückpass auf Keeper Oliver Ruppert dieser ausrutschte und Fabian Eberle frei Bahn hatte. Doch Bieswang zeigte im ersten Abschnitt eine gute Leistung und glich bereits nach einer guten Viertelstunde aus, als Sven Grillmeier durchbrach, Rico Langhof seinen Schuss abklatschen ließ und Werner Rachinger I zur Stelle war. Werner Rachinger II flankte nach einer halben Stunde auf Bernd Gronauer, der aus 8 Metern die Quervorlage zum 2 : 1 verwertete. Markus Vochezer hatte auf der Gegenseite eine weitere gute Chance, doch sein Schuss ging drüber. Bernd Gronauer hätte vor der Pause

Kreisklasse Jura Süd

FV Obereichstätt - SF Bieswang   2 : 2 (2 : 0)

Reserven: 2 : 1 für Bieswang, SF-Tore Bernd Seegmüller und Tobias Gruber

Für die Sportfreunde begann das Spiel mit einer kalten Dusche, als Thomas Meier nach 2 Minuten das 1 : 0 für die Gastgeber mit einem 18-Meter-Flachschuss erzielte. Auch in der Folgezeit beherrschten die Gastgeber das Spiel und zeigten ihrerseits eine ansehnliche erste Halbzeit. Die größte SFB-Chance hatte bis dahin Werner Rachinger II, der halbrechts alleine vor dem FVO-Tor auftauchte. Bieswang ließ die Gastgeber nach Belieben spielen und man brauchte sich nicht zu wundern, dass sich dadurch einige Chancen ergaben. So auch beim 2 . 0 in der 24. Minute, als Tobias Heindl einen Foulelfmeter verwandelte. Weitere Bieswanger Möglichkeiten (Werner Rachinger I wurde wegen

Kreisklasse Jura Süd

SF Bieswang – DJK Kaldorf   3 : 0   (0 : 0)

Reserven: 3 : 2, SF-Tore durch Tobias Gruber, Ossi Knab und Stefan Müller

Einen typischen Arbeitssieg verbuchte die Elf von Utz Löffler gegen die Kaldorfer. Die erste Hälfte ging klar an die Einheimischen, die jedoch bis zur Pause nicht verstanden, die sich ergebenden Chancen zu nutzen. Bernd Gronauer hatte nach einer scharfen Hereingabe die erste Chance, wurde jedoch gerade noch abgeblockt. Wenig später fand sich kein Abnehmer für eine erneute scharfe Quervorlage. Eine weitere gute Chance hatte Werner Rachinger I, der eine Flanke von Sven Grillmeier über das Tor schoss. Auch ein Freistoß von Andreas Renner fand in Gästekeeper Nieber seinen Meister.

Kreisklasse Jura Süd

DJK Pollenfeld - SF Bieswang   3 : 6 (1 : 2)

Reserven: 2 : 1 für Pollenfeld, SF-Tor durch Stefan Müller

Gleich in der ersten Viertelstunde hatten beide Teams mit guten Schusschancen im Sechzehnerbereich erste Möglichkeiten. Als sich nach 20 Minuten der DJK´ler Bemsel geschickt gegen zwei Sportfreunde durchsetzte, stand es 1 : 0 für die Gastgeber. Doch schon im Gegenzug erkannte Andreas Renner den sich bietenden Freiraum und steuerte vom Mittelkreis ungehindert auf das Gastgeber-Tor zu und schloss aus 11 Metern mit einem Flachschuss zum 1 : 1 ab. Wenig später flankte Bernd Gronauer auf Werner Rachinger I, der den Ball mit der Brust annahm und das 2 : 1 erzielte.

Nach dem Wechsel gleich ein Paukenschlag der Bieswanger. Sven Grillmeier setzte sich auf Rechtsaußen durch und Werner Rachinger I verwertete seine Hereingabe zum 3 : 1. Das Tor brachte zudem noch mehr Sicherheit in das an sich gute SFB-Spiel. Immer wieder ergaben sich anschließend ansatzweise gute Chancen, vornehmlich für die Sportfreunde. Als nach gut einer Stunde ein weiter Ball Werner Rachinger I erreichte, steuerte dieser alleine auf den Pollenfelder Keeper zu und schloss zum 4 : 1 ab. Wer nun meinte, die Partie sei entschieden gewesen, sah sich fast getäuscht, denn Pollenfeld gab sich noch nicht

Kreisklasse Jura Süd

SF Bieswang – SSV Oberhochstatt 0 : 2 (0 : 0)

Reserven: 2 : 2, SF-Tore durch Stefan Müller und Matthias Reuter

Binnen einer Woche mussten die Sportfreunde (erneut gegen einen Kreisligaabsteiger) eine Niederlage hinnehmen. Die Bieswanger mussten dabei erstmals ohne Thomas Rachinger auskommen, der mit einem Innenband- u. Kreuzbandriss im Knie vermutlich die restliche Saison ausfallen wird.

Die Gäste aus Oberhochstatt hatten den besseren Beginn und einige Schüsse fanden noch nicht ihr Ziel. Im Laufe der ersten Hälfte kam die Löffler-Elf aber besser ins Spiel, klare Chancen waren aber Mangelware. So plätscherte das Spiel so dahin und die Bieswanger hatten ein bisschen Glück, mit einem torlosen Ergebnis in die Kabine gehen zu können.

Kreisklasse Jura Süd

VfB Mörnsheim - SF Bieswang 1 : 0 (1 : 0)

Reserven: 3 : 0 für Bieswang, Tore durch Giovanni DiTerlizzi (2) und Roland Kiermeyer

Im Verfolgerduell zogen die Sportfreunde beim Kreisligaabsteiger aus Mörnsheim den Kürzeren und verloren verdient mit 1 : 0 Toren.

Dabei hätte es gut für die an diesem Tag ersatzgeschwächte Löffler-Elf anfangen können, denn Werner Rachinger II stand bereits in der ersten Minuten in aussichtsreicher Position alleine vor dem Mörnsheimer Gehäuse, allerdings ging der Ball knapp vorbei.

Die spielerisch besseren Gastgeber kamen im ersten Abschnitt immer wieder zu guten Chancen. Auf Bieswanger Seite schied Thomas Rachinger zu allem Überfluss noch nach gut 20 Minuten verletzt aus.

Bieswanger Chancen jeweils nach Freistößen von Sascha Ruppert hatten Bernd Gronauer (verfehlte eine Hereingabe) und Werner Rachinger II (doppelter Innenpfosten).

Als Mörnsheim in der 31. Minute geschickt und

Kreisklasse Jura Süd

SF Bieswang - DJK Workerszell     1 : 1   (0 : 1)

Reserven: 6 : 0 für Workerszell

Im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter sahen die Zuschauer über weite Strecken des Spieles eine ansprechende Leistung und wurden für ihr Kommen nicht enttäsucht.

Bieswang hatte insgesamt gesehen etwas mehr Spielanteile und auch Torchancen, so dass das Remis für den Spitzenreiter am Ende eher etwas schmeichelhaft war.

Im ersten Abschnitt hatten beide Teams einige Chancen, wenngleich diese nicht unbedingt zwingend waren. Die Gäste gingen nach rd. 20 Minuten mit 1 : 0 in Führung, als Markus Wieseckel nicht entscheidend angegriffen wurde und aus 20 Metern mit einem Schlenzer neben den Pfosten seine Farben in Front bracht.

Nach einer halben Stunde hatte die Löffler-Elf die große Chance auf den Ausgleich durch einen Handelfmeter, doch Peter Sarg hielt den Strafstoß von Christian Löffler.

Kreisklasse Jura Süd

SF Bieswang - VfL Treuchtlingen 4 : 1 (2 : 1)

Reserven: 1 : 0 für Bieswang, Tor durch Giovanni DiTerlizzi

Im vorgezogenen Spiel gegen den VfL Treuchtlingen gelang der Elf von Utz Löffler ein verdienter, wenngleich ein um ein oder zwei Tore zu hoch ausgefallener Sieg.

Die Heimelf ging relativ schnell in Führung. Nach ein Schuss konnte Torwart Huber den Ball nur abklatschen und Bernd Gronauer verwertete den Ball mit einem Heber ins leere Tor zum 1 . 0 (13. Min.).

Doch im direkten Gegenzug egalisierte der VfL zum 1 : 1, als die Sportfreunde scheinbar noch beim Feiern waren.

In der Folgezeit gab es Chancen auf beiden Seiten, wobei der VfL die klareren Möglichkeiten hatte. Bieswang klärte einige Male bzw. die VfL-Angreifer konnten gute Hereingaben nicht verwerten. Die Führung zum 2 : 1 fiel durch Christian Löffler, der nicht

Kreisklasse Jura Süd

SF Bieswang - DJK Schernfeld     2 : 2   (1 : 0)

Reserven: 2 : 2, SF-Tore durch Bernd Seegmüller und Stefan Müller

Das zweite Remis in Folge bringt die Sportfreunde nicht wirklich weiter. In einem ausgeglichenen Spiel gab es am Ende auch eine gerechte Punkteteilung.

Den besseren Start erwischte die Löffler-Elf und ging nach 10 Minuten durch Bernd Gronauer, der sich am kurzen Pfosten geschickt durchsetzte und einschob, in Führung.

Der Aufsteiger aus Schernfeld zeigte ein gutes Spiel und war ein ebenbürtiger Gegner.

So hatte die SF-Hintermannschaft immer wieder gefährliche Situationen zu bereinigen.

Die nächste gute Möglichkeit hatte Christian Löffler; er ging alleine auf das gegnerische Tor zu, wurde gefoult und der Schiedsrichter zeigte Gelb für die Notbremse.

Weitere Bieswanger Chancen durch Werner Rachinger I (verzog seinen Schuss), Werner Rachinger II (schoss anstatt

in Beiträgen suchen

letzte Meldungen

SF_Bieswang
SF_Bieswang 12.02.2016 Treff zum Testspiel: Sportplatz Bieswang 18 Uhr
04:32PM Feb 12
SF_Bieswang
SF_Bieswang Freitag nach dem Training Pokal schätzen im Sportheim
05:48PM Nov 19

aktuelle Fotos

Login Form

Besucher-Zähler seit März 2011

11761898
Heute
Gestern
aktuelle Woche
letzte Woche
aktueller Monat
letzter Monat
18897
16897
89750
10489087
257531
392846

Your IP: 54.163.42.154
14-12-2018 23:18
Zum Seitenanfang