Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

SFB LOGO

WS_053891

Im letzten Heimspiel der Saison hatte die zweite Mannschaft der Sportfreunde am Wochenende die DJK Schernfeld zu Gast.

WS_058508WS_058562In den Anfangsminuten bestimmte Bieswang das Spiel. Max Pfaller zielte in der 5. Minute nach einer Ecke von Niko Käfer per Kopf knapp am Tor vorbei. Wenig später hatte Werner Rachinger eine Schussgelegenheit aus 16 Metern, schoss aber knapp über den Querbalken. Bei einem Konter über die linke Seite brach nach einer Viertelstunde ein Angreifer der Gäste über die linke Seite durch, ging alleine auf Torhüter Oliver Ruppert zu und verfehlte das Tor nur um wenige Zentimeter. In der 25. Minute sorgte Pfaller nach engagierter Vorarbeit vom kurz zuvor eingewechselten Schnitzlein für das 1:0. Vor der Pause gab es noch einen Schreckmoment für Bieswang: Der rechte Mittelfeldmann der Oberbayern spurtete infolge eines unnötigen Ballverlusts der Sportfreunde über den halben Platz und ließ sich von 4 SFB-Akteuren nicht aufhalten. Erst Torhüter Ruppert konnte mit einem Klassereflex den Ausgleich verhindern.

Die zweite Hälfte begannen die Hausherren hochkonzentriert und schnürten

Der Dreikampf um Platz 2 hinter dem souveränen Meister Türk Gücü Eichstätt bleibt weiter spannend. Unsere Mannschaft siegte klar beim SV Ochsenfeld. Solnhofen war spielfrei und der Tabellenzweite aus Dollnstein verlor in Nennslingen.

In Ochsenfeld reichte eine durchschnittliche Leistung zum klaren Sieg. Bereits nach 6 Sekunden (!!!) die Führung. Vom Anstoß

Beim Kirchweihheimspiel hatte die zweite Mannschaft der Sportfreunde dieses Jahr die DJK Raitenbuch II zu Gast. Bieswang zeigte in der Anfangsphase eine starke Leistung, jedoch vergaben Werner Rachinger und Bernd Gronauer gegen den stark parierenden Matthias Wittmann im Raitenbucher Tor. Nach einer halben Stunde bediente Reinhold Grillmeier den heute überragend aufspielenden Nico Käfer 20 Meter vor dem Tor. Käfer ließ sich die Schussgelegenheit nicht nehmen und vollendete trocken

Nach der Pleite vor zwei Wochen in Nennslingen musste die zweite Mannschaft der Sportfreunde am Sonntag zum Derby in Pappenheim antreten.

Gleich nach zwei Minuten hatte Bernd Schnitzlein nach einer genauen Hereingabe von Werner Rachinger die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber an Ralf Hauser im Pappenheimer Tor. In der Folgezeit hatte Bieswang weiterhin etwas mehr vom Spiel, so vergab etwa Anurson Sachse nach 15 Minuten eine Fernschussmöglichkeit

Auf den knappen Heimsieg gegen Wellheim vor einer Woche folgte am Wochenende beim Auswärtsspiel in Nennslingen eine Auswärtsniederlage.

Nennslingen startete sehr bissig und kam bereits nach fünf Minuten zu einer ersten Kopfballchance, die Oliver Ruppert sicher parieren konnte. Nach einer guten Viertelstunde wurde die hoch stehende Abwehr der Sportfreunde durch einen

Im Heimspiel gegen die starken Wellheimer zeigte die zweite Mannschaft eine ordentliche Leistung und konnte sich wieder auf ihren Toptorjäger verlassen.

Bereits nach zwölf Minuten schlug Bernd Gronauer zum ersten Mal zu: Bernd Seegmüller setzte sich über die rechte Seite durch und bediente Gronauer in der Mitte. Gronauer vollendete zum 1:0 für die Sportfreunde. Fünf Minuten später hatten die Gäste

 

Nach dem 4:0 in Workerszell musste die zweite Mannschaft der Sportfreunde bereits gut 40 Stunden nach dem Abpfiff am Freitagabend am Sonntag in Langenaltheim antreten.

Bieswang begann gut, ließ nach einer kurzen Eingewöhnungsphase den Ball laufen und kombinierte sich einige Male bis an den Strafraum, wo dann allerdings die Ideen ausgingen. So musste das 1:0 nach einem Standard fallen. Werner Rachinger bediente Daniel Schwegler mit einer Ecke am kurzen Pfosten. Schwegler verlängerte die Ecke mit dem Hinterkopf zur Führung für die Sportfreunde.

Nach 15 Minuten

Beim Flutlichtspiel am Freitagabend in Workerszell zeigte die zweite Mannschaft der Sportfreunde eine souveräne Leistung und gewann bei den Oberbayern auch in der Höhe verdient mit 4:0.

Nach zwölf Minuten wurde Karl Hüttinger nach einem weiten Abwurf des Bieswanger Torhüters gut 20 Meter vor dem Tor der Hausherren gefoult. Den Freistoß brachte Werner Rachinger genau auf den Kopf von Bernd Gronauer, der zur Führung für die Gäste einköpfen konnte.

Im Gegenzug

Nach der 0:1-Niederlage in Solnhofen trat die zweite Mannschaft der Sportfreunde dieses Wochenende bereits am Samstagnachmittag gegen den Tabellenzweiten aus Dollnstein zum Topspiel des Spieltags an.

WS_056660WS_056671In der Anfangsphase leisteten sich die Bieswanger einige unnötige Fouls in Strafraumnähe. Die anschließenden Freistöße konnte die DJK aber nicht nutzen und gefährdete mit ihren unkonzentrierten Schüssen allenfalls die am Sportplatz vorbeiwandernden Spaziergänger. Die Sportfreunde machten es in der 10. Minute besser: Sascha Ruppert brachte einen Freistoß von der rechten Seite auf den Kopf von Thomas Rachinger, der Bernd Gronauer am langen Pfosten bediente. Gronauer ließ

Im ersten Spiel nach der Winterpause musste die zweite Mannschaft der Sportfreunde bei der TSG Solnhofen II antreten.

WS_056606Die schlechten Platzverhältnisse ließen ein ansehnliches Kombinationsspiel kaum zu. In der  18. Minuten erzielten die Hausherren die Führung. Nach der Klärung einer Solnhofener Standartsituation rückte die Bieswanger Abwehr weit auf. Ein Mittelfeldmann der TSG konnte auf der linken Seite nicht gehalten werden und legte den Ball auf den in der Mitte freistehenden Florian Schwegler, der Markus Henle im Tor keine Chance ließ. Zehn Minuten später verhinderte Henle das 2:0 für die Hausherren, als er einen strammen Schuss aus knapp 20 Metern zu Ecke lenken konnte. Von den Sportfreunden war wenig zu sehen. Nach einer guten halben Stunde kam Jochen Strunz nach einer Ecke zum Kopfball, verfehlte das Tor aber deutlich. In der 40. Minute beendete

Binnen 48 Stunden konnte die Bieswanger Reserve den zweiten Dreier einfahren. Gegen den VfB Mörnsheim hieß es am Ende 4 : 1. Mann des Tages war Bernd Gronauer, der alle vier SFB-Tore erzielte. Dabei schaute es anfangs nicht nach einer leichten Aufgabe aus. Die Mörnsheimer drängten auf das von Oliver Ruppert gehütete Tor, waren agiler, spritziger und zeigten im Ansatz, dass man mit ihnen an diesem Tag zu rechnen muss. Doch die Bieswanger kamen immer besser ins Spiel, übernahmen das Kommando und auch das Toreschießen. Ließen Bernd Gronauer in der 30. und Sascha

WS_055676Nach den knappen Siegen gegen Pappenheim und Ochsenfeld musste die zweite Mannschaft der Sportfreunde diesmal bei der DJK Schernfeld antreten. Das Bieswanger Tor hütete beim Derby Thomas Pihale, der laut eigenen Angaben noch bis zum Sonntagmorgen von einem ruhigen Tag in Nordrhein-Westfalen ausgegangen war. Als ihn ein Anruf des Vorstands erreichte, machte er sich sofort auf den Weg in den Süden. Danke Thomas!

Die ersten zehn Minuten der Partie

Im Heimspiel gegen Ochsenfeld taten sich die Sportfreunde in der Anfangsphase schwer. Nach zwei unnötigen Patzern kamen die Gäste zu den ersten beiden Chancen der Partie, Torhüter Wolfgang Schmidt konnte jedoch parieren. Jetzt beteiligten sich auch die Sportfreunde am Spiel. So hatten Tobias Gruber, Bernd Gronauer und Werner Rachinger II mehrere hochkarätige Möglichkeiten, die aber ebenso ungenutzt blieben.

Beim Derby zwischen den zweiten Mannschaften der Sportfreunde Bieswang und der TSG Pappenheim setzte sich am Ende verdient die Heimmannschaft durch.

In der ersten Hälfte hatte Bieswang gute Chancen durch Sascha Ruppert und Werner Rachinger II, die jedoch beide vergeben wurden. Bei einem langen Abschlag des Pappenheimer Torhüters Krasniqi am Ende der ersten Halbzeit reagierte die Bieswanger Hintermannschaft sehr unentschlossen. Ali Bozkurt nutzte die

Nach dem 2:3 in Wellheim traf die zweite Mannschaft der Sportfreunde am vergangenen Wochenende auf den SV Nennslingen II. Erstmals seit dem 4:0 gegen Solnhofen stand wieder Oliver Ruppert im Tor, der einen sehr ruhigen Nachmittag erleben sollte.

Von einer ereignisarmen ersten Hälfte zu sprechen wäre sehr wohlwollend formuliert, man muss wohl stattdessen von einer ereignislosen ersten Hälfte sprechen. Die Bieswanger Hintermannschaft verhinderte Nennslinger Angriffsversuche im Ansatz, die Offensive der Heimelf zeigte sich harmlos. Zu allem Überfluss verletzte sich mit dem Halbzeitpfiff Christian Reuter am Sprunggelenk. Gute Besserung!

Ganz anders dann das Bild in Halbzeit zwei. In der 50. Minute kam Jörg Auernheimer aus fünf Metern zum Kopfball, zielte aber knapp am linken Torpfosten vorbei. Wenig später hatte Werner Rachinger II eine Riesenchance, scheiterte aber ebenso am gut reagierenden Gäste-Keeper Phillip Buchholz wie wenig später Tobias Gruber. Es folgten weitere hochkarätige Chancen

Nach dem 9:0-Sieg vor einer Woche in Obereichstätt zeigte die zweite Mannschaft der Sportfreunde auch am vergangenen Wochenende gegen den TV Langenaltheim wieder eine starke Leistung.

Nachdem Straßner bereits in der 10. Minute einen perfekt getretenen Freistoß der Gäste aus dem Winkel gefischt hatte, gingen die Bieswanger in der 20. Minute durch ein Tor von Jörg Auernheimer in Führung, der in die Startelf zurückgekehrte Gronauer hatte aufgelegt. Zehn Minuten später legte Auernheimer nach einem Ruppert-Freistoß nach (2:0). Die im ersten Spielviertel noch ebenbürtigen Langenaltheimer ließen

Einen in dieser Höhe unerwarteten Sieg feierte die zweite Mannschaft der Sportfreunde am Wochenende in Obereichstätt.

Nach zehn Minuten Anfangsgeplänkel sorgte der von Werner Rachinger II mustergültig bediente Tobias Gruber für das 1:0. In dieser Szene verletzte er sich und wurde kurz darauf durch Reinhold Grillmeier ersetzt. Der Oldie fügte sich gleich gut in das Offensivspiel der Sportfreunde ein und erhöhte nach einer Viertelstunde auf 2:0. Zwei weitere Tore von Willi Grimm und nochmals Grillmeier sorgten für einen 4:0-Vorsprung nach 30 Minuten. Von den Hausherren kam wenig Gegenwehr, die Sportfreunde ließen den Ball stellenweise laufen wie im Training. Die einzige Torchance der Oberbayern konnte Straßner nach 35 Minuten entschärfen, als

Nach der unglücklichen Niederlage in Dollnstein hatte die zweite Mannschaft der Sportfreunde heute Heimrecht gegen den Tabellenführer Türk Gücü Eichstätt. Die Gäste machten von Beginn an mächtig Druck auf das Bieswanger Gehäuse. Torwart Johannes Straßner zeigte sich aber in Topform und fischte mehrere Bälle aus der Ecke, einen Gewaltschuss aus 16 Metern sogar aus dem Winkel. Bei zwei Entlastungsangriffen erarbeiteten sich die Sportfreunde gute Chancen. Roland Kiermeyers Schuss

Beim Auswärtsspiel in Dollnstein musste die zweite Mannschaft der Sportfreunde auf zahlreiche Stammkräfte verzichten. Dankenswerterweise halfen die altgedienten Spieler Werner Rachinger I, Reinhold Grillmeier, Wolfgang Schmidt sowie Trainer Alois Wenzl aus.

Nach 20 Minuten gingen die Sportfreunde durch ein Kopfballtor von Bernd Gronauer nach einem Freistoß von Thomas Rachinger

Nach dem vielversprechenden Saisonstart gegen Workerszell musste die zweite Mannschaft der Sportfreunde am Wochenende im Lokalderby gegen die TSG Solnhofen II antreten.

Solnhofen trat mit einer durch einige Spieler der ersten Mannschaft verstärkten Truppe in Bieswang an und machte von Beginn an das Spiel. Auf Bieswanger Seite spielte Keeper Oli Ruppert als Spieler der Ersten. Gefühlte 80 % Ballbesitz konnte die TSG bis zur 25. Minute aber nicht in Torchancen ummünzen, was an einer sehr disziplinierten Abwehrarbeit der Heimdefensive lag. Bieswang versuchte es mit langen Bällen in die Spitze, die regelmäßig zu schnellen

in Beiträgen suchen

letzte Meldungen

SF_Bieswang
SF_Bieswang Testeintrag vom 04.02.2018
09:25AM Feb 04
SF_Bieswang
SF_Bieswang 12.02.2016 Treff zum Testspiel: Sportplatz Bieswang 18 Uhr
04:32PM Feb 12

aktuelle Fotos

Login Form

Besucher-Zähler seit März 2011

14227466
Heute
Gestern
aktuelle Woche
letzte Woche
aktueller Monat
letzter Monat
5942
10466
5942
13075326
266830
508952

Your IP: 54.163.20.123
20-05-2019 11:42
Zum Seitenanfang