Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

SFB LOGO

Unsere E-Jugend spielt in der Saison 2015 / 2016 in Spielgemeinschaft mit dem FC Nagelberg

Trainer U11-1:
Jörg Dinkelmeyer,
Lettenstr. 30a, 91757 Schambach
Tel.: 09142/202990; 0170/3562936
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Jakob Möhl        Josef Möhl
Tel.: 0151/70894169         Tel.: 0160/98732248
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Training
Mi.17:30 – 19:00 in Schambach
Heimspiele
Fr.18:00 in Schambach (an geraden KW)

 

Trainer U11-2:
Uli Krause
Am Krautgarten. 7, 91788 Bieswang
Tel.: 09143/1480; 09143/837667
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Training
Mi.17:30 – 19:00 in Schambach
Heimspiele
Sa.10:00 in Bieswang

 

 

 

Beim letzten Heimspiel in dieser Saison, spielte unser U11-Team noch einmal groß auf. Gegen einen, in allen Belangen unterlegenen Gegner aus Pappenheim, wurde den anwesenden Zuschauern ein klasse Fußballmatch mit einer Vielzahl hochkarätiger Torchancen und sechs phantastischen Treffern geboten. Das erste unserer sechs Tore erzielte Valentin Heimisch bereits nach drei Spielminuten. Dem vorausgegangen war ein fulminanter Fernschuss von Fabian Niedermeyer,

Das mit Freude erwartete und am vergangenen Samstag absolvierte Spiel gegen den SV Marienstein war sicherlich ein besonderes Schmankerl in dieser Saison. Bereits nach dem erstklassigen und äußerst dramatischen Hinspiel in Marienstein (1:1) war klar, dass das Rückspiel mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Deut schlechter sein würde. Und so war es dann auch. Von der ersten Minute an entwickelte sich ein sehr schnelles und unterhaltsames, aber dennoch nie unfaires Spielchen. Obwohl die Weiß-Blauen aus Marienstein etwas besser aus den Startlöchern kamen, waren diesmal auch unsere Kids von Beginn an auf dem Feld präsent.

Diese (englische) Woche, Spiele am Samstag, Dienstag und wieder am Samstag, scheint unserer U11 wenig Glück zu bringen. Bereits beim ersten Samstagsspiel mussten wir nach schwachem Spielstart einem Rückstand hinterherlaufen. Aufgrund einer überragenden 2. Hälfte konnten wir diesen jedoch wettmachen und letztlich verdient gewinnen.

Am vergangenen Dienstag, im Spiel gegen die DJK Dollnstein, begannen wir erneut sehr unkonzentriert und auch wie es schien etwas müde. Die Folge war, dass wir bereits nach 15 Minuten mit 0:3 zurücklagen. In den verbleibenden 10 Minuten der 1. Halbzeit konnten wir uns zwar kämpferisch und spielerisch soweit steigern, dass dem Gegner kein weiterer Treffer gelang, schafften es aber ebenfalls nicht, den Ball im Kasten unterzubringen. Somit ging es nach 25 Minuten mit einem 0:3 Rückstand in die Pause.

Am vergangenen Samstagvormittag bewiesen unsere U11 Spieler sehr deutlich, dass sie nicht nur spielerisch immer stärker werden, sondern dass sie auch als "TEAM" auftreten können und dies vor allem auch wollen. Denn einen 0:2 Rückstand innerhalb von nur 10 Minuten in einen 5:2 Sieg für uns umzubiegen, ist schon eine herausragende Leistung, zumal der Gegner aus Pollenfeld sehr defensiv stand und das Ergebnis unter allen Umständen bis zum Ende halten wollte.

In den ersten 10 Spielminuten waren wir zwar leicht tonangebend, konnten aber keine wirklich zwingenden Torgelegenheiten erspielen. Plötzlich, wie aus heiterem Himmel,

Trotz einer außerordentlich guten Leistung, ging unser U11-Fußballnachwuchs, im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Obereichstätt, leer aus. Obwohl wir während des gesamten Spiels, dem ungeschlagenen Spitzenreiter ein ebenbürtiger Gegner waren, fehlte am Ende das nötige Quäntchen Glück, um zu Punkten. Die Chance hierzu hatten wir, zumal wir lange Zeit mit 1:0 in Front lagen.

Zum zweiten Mal in Folge, mussten wir mit unserer U11 auswärts antreten. Pappenheim war unser Ziel. Hier wurden wir bereits von der TSG erwartet und durften sogar auf deren A-Platz spielen. Da wir bereits in der Herbstrunde gegeneinander angetreten sind - damals gewannen wir 6:1 - und dieses Mal sogar mit Bestbesetzung auflaufen konnten, waren unsere Ziele etwas höher gesteckt. Ein Sieg musste her und wenn möglich, ein sehr hoher.

Im Kampf um einen der vorderen Tabellenplätze, gelang es unseren E-Junioren einem sehr starken Mitkonkurrenten, dem SV Marienstein, einen Punkt abzuringen. Dass die Mariensteiner ebenfalls ein ganz heißer Kandidat auf den Gruppensieg sind, zeigen die bisherigen Erfolge. Ein 4:4 Unentschieden gegen die DJK Dollnstein und ein 9:0 Sieg bei der TSG Pappenheim demonstrieren dies recht eindrucksvoll. Dies war auch einer der Gründe, weshalb wir das Match eher zurückhaltend und abwartend begannen. Ein weiterer Grund war die sehr kurzfristige Absage unseres Stammtorwarts Roland Kaufmann, der erst wenige Minuten vor Abfahrt sein Fehlen bekannt gab.

Mit gewaltigem Einsatz, einer riesigen Portion Siegeswillen und natürlich auch etwas Glück bleibt unsere U11 auch weiterhin auf der Siegerstraße. Im ersten Heimspiel dieser Runde gelang ein letztlich nicht völlig unverdienter 2:1 Erfolg gegen eine sehr stark spielende Mannschaft aus Dollnstein. Erstmals ist es diesem E-Team gelungen einen Rückstand nicht nur auszugleichen, sondern diesen sogar in einen Sieg umzumünzen.

Am vergangenen Freitag hat unsere U11 Mannschaft gezeigt, dass sie doch gewinnen kann. Im Auswärtsspiel gegen die DJK Pollenfeld, Endstand 3:1 für die Sportfreunde, stimmte nahe zu alles. Eine zuverlässige und stabile Abwehr um Kapitän Matthias Rachinger und Jonas Hüttinger verhinderte vor allem in der ersten Halbzeit nahezu jede Torchance des Gegners. Im Mittelfeld wurden die Weichen für unseren ersten (es folgen hoffentlich noch weitere) Erfolg

Nachdem wir in Schambach, gegen den TSV Dietfurt, noch ganz klar mit 7:2 unterlagen, die Treffer für unsere Mannschaft erzielten Matthias Rachinger und Julian Seegmüller, konnte sich unser Team an diesem Samstag erneut steigern und nicht unverdient den ersten Rundensieg erringen. Obwohl wir auf unseren "neuen" Libero Matthias Rachinger wegen Krankheit verzichten mussten ( er wurde absolut perfekt von Michael Hajek vertreten) und der Gegner durchaus stark und brandgefährlich war, gelang es unserer Mannschaft dennoch, unter enormen läuferischen und kämpferischen Einsatz, diese drei wichtigen Punkte zu erobern. Das Spiel begann mit einem äußerst kuriosen wie auch wichtigen Tor für unser Team. 

Nach 7 Trainingseinheiten und zwei völlig unterschiedlich verlaufenen Vorbereitungsspielen (ein 8:0 Sieg gegen Thalmässing und eine 1:5 Niederlage gegen Pleinfeld), begann am vergangenen Samstag auch für unsere U11 die neue Runde. Im Auftaktspiel bekamen wir es gleich mit einem sehr stark und äußerst clever spielenden Team aus Stopfenheim zu tun. Wie erwartet, begann das Spiel ziemlich ausgeglichen mit mehr oder weniger guten Tormöglichkeiten. Die Abwehrreihen auf beiden Seiten standen gut und verhinderten ein frühes Tor.

in Beiträgen suchen

letzte Meldungen

aktuelle Fotos

Login Form

Besucher-Zähler seit März 2011

97597486
Heute
Gestern
aktuelle Woche
aktueller Monat
letzter Monat
69523
79340
296828
1196978
1866148

Your IP: 44.221.66.130
21-06-2024 19:12
Zum Seitenanfang